> > > > Samsung reicht Patent für Fingerabdruckscanner im Display ein

Samsung reicht Patent für Fingerabdruckscanner im Display ein

Veröffentlicht am: von

samsungBereits vor dem Start des Galaxy S8 gab es Gerüchte, dass Samsung den Fingerabdruckscanner zum Entsperren des Gerätes direkt unter dem Display platziert. Doch offensichtlich ist es dem südkoreanischen Unternehmen nicht gelungen, die Technik in die Serienreife zu überführen. Die Entwicklung scheint jedoch weiter vorangeschritten zu sein, denn dem Unternehmen wurde nun ein entsprechendes zugesprochen.  

Das Patent beschreibt, dass der Fingerabdrucksensor direkt unter dem Display verbaut wird. Somit müsste Samsung den Sensor zukünftig nicht mehr wie beim Galaxy S8 oder Note 8 auf der Rückseite platzieren. Damit könnten die dünnen Ränder des Infinity-Displays weiter beibehalten werden. Der Sensor soll mit bis zu 12 Druckpunkten im oberen drittel des Bildschirms platziert sein und soll damit das Smartphone schnell entsperren können. Laut dem bewilligten Patent sei der Sensor zwischen Schutzglas und Touch-Oberfläche positioniert.

Laut ersten Gerüchten könnte die Technik sogar schon im kommenden Galaxy S9 verbaut werden. Vor einigen Tagen hatten wir berichtet, dass Samsung das Galaxy S9 schon im Januar vorstellen könnte. Ein Fingerabdrucksensor unter dem Display wäre ein Alleinstellungsmerkmal des Gerätes, denn kein anderer Hersteller hat eine solche Technik bisher im Einsatz. Trotzdem bleibt abzuwarten, ob die Technik tatsächlich schon so ausgreift ist, damit diese im S9 verbaut werden kann. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 22.11.2016

Matrose
Beiträge: 1
Wer einmal FaceID genutzt hat wird die „Finger von Fingerabdrucksensoren“ lassen.
#2
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 254
Zitat mukete;25992559
Wer einmal FaceID genutzt hat wird die „Finger von Fingerabdrucksensoren“ lassen.


Das FaceID, das man mit einem gezeichneten Smiley auf einem Blatt Papier überlisten kann? Oder das FaceID, vor dem Edward Snowden gewarnt hat? Aber Lemm***e bleiben auf bestimmten Augen blind, wenn Apple ihnen sagt, was sie kaufen sollen.
#3
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
Zitat mukete;25992559
Wer einmal FaceID genutzt hat wird die „Finger von Fingerabdrucksensoren“ lassen.


Habe diese Woche 2 Tage mit einem iPhone X verbracht und war erstaunt, wie viel schneller und praktischer Touch-ID (mit meinem privaten Mate 10 Pro) doch ist. Ich musste immer darauf achten, dass Gerät auch in Richtung meines Gesichts zu halten und mein Gesicht natürlich auch in Richtung des Geräts. Bei Touch-ID (auf Rückseite) entsperre ich es bereits auf dem Weg von Hosentasche zu Nutzungsabstand und muss dabei nicht erst noch in das Gerät schauen. Ja, das ist vielleicht ein Unterschied von Zehntelsekunden, aber worum geht es denn beim Entsperren? Doch um Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Face-ID ist für mich nett, aber Touch-ID noch unterlegen. In dieser Form auf jeden Fall.

Deshalb ist auch Touch-ID vorne für mich noch ein K.O. - das P10 Plus habe ich mehrmals fast fallen lassen beim Versuch, es aus der Hosentasche zur Nutzerposition so schnell wie möglich zu Entsperren. Mag alles eine Frage der Gewöhnung sein, aber ich habe mich für meinen Teil auf rückseitige Touch-ID favorisiert. Der Nachteil, dass man es dann auf dem Tisch liegend nicht entsperren kann, bleibt natürlich. Hier hilft aber auch Face-ID nicht weiter, wenn das Gerät nicht direkt unter meinem Gesicht liegt.

Perfekt wäre für mich, Face-ID, Touch-vorne und Touch-hinten für gleichzeitige Nutzung anzubieten...
#4
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Ein Troll mit einem Beitrag. Einfach ignorieren und fertig.

Wenn Samsung das wirklich patentiert wäre das ein herber Schlag für Apple. Aber nein, sie wollten das ja garnicht und haben es auch nie probiert zu bauen ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]