> > > > Samsung Galaxy S9: Im Januar mit nur wenigen Veränderungen

Samsung Galaxy S9: Im Januar mit nur wenigen Veränderungen

Veröffentlicht am: von

samsung-galaxy-s8Samsung wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch im kommenden Jahr wieder ein neues Flaggschiff in den Handel bringen. Noch hat der Hersteller keine Details zum Galaxy S9 und S9 Plus verraten, doch die Gerüchteküche beginnt nun allmählich mit den Spekulationen. Demnach werde Samsung am Design das aktuellen Modells Galaxy S8 festhalten und somit weiterhin ein Infinit-Display verbauen. Die Displaygröße soll bei 5,8 und 6,2 Zoll liegen und es werde weiterhin ein SuperAMOLED-Display verbaut. Der mobile Prozessor soll ein Update erhalten und durch den Samsung Exynos 9810 respektive Snapdragon 845 von Qualcomm ersetzt werden. 

Des Weiteren plant Samsung angeblich die Unterschiede zwischen dem Galaxy S9 und dem S9 Plus zu vergrößern. So soll nur das S9 Plus mit einer Dual Kamera auf der Rückseite ausgestattet werden und auch der Arbeitsspeicher soll mit 6 GB bei der größeren Version mehr Kapazität haben. Der interne Speicher hingegen soll bei beiden Versionen unverändert bei 64 GB bleiben, kann jedoch wohl über microSD vergrößert werden.

Weitere Änderung sind in der Position des Fingerabdrucksensors zu finden. Dieser sei zwar immer noch auf der Rückseite platziert, jedoch beim S9 direkt unter und nicht neben der Rückkamera zu finden. Außerdem sei eine Integration von Stereo-Lautsprechern geplant, womit der Sound sowohl aus dem unteren Lautsprecher als auch aus der Hörmuschel kommen soll.
 
Letztendlich scheint Samsung beim Galaxy S9 und S9 Plus nur wenige Änderungen vorzunehmen. Deshalb soll das kommende Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers auch schon während der CES 2018 im Januar offiziell vorgestellt werden. Die Entwicklung sei größtenteils abgeschlossen und somit könne das Gerät auch schon im Januar vorgestellt werden. 

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12258
Zitat philips;25972008
was soll denn noch großartig kommen?

Faltbare und irgendwann biegsame Smartphones :)
Eine Weile wird das aber wohl noch dauern.
#5
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5482
Biegsame Smartphones hatte doch schon Apple patentiert *hust* :fresse:
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2702
Größte Änderung gegenüber dem Vorgänger: Der Preis! ;)
#7
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
Rein technisch sind die galxy telefone ja aunsokute spitze, das problem ist dass man irgendwann den zenit erreicht hat. Mn sieht ja dass die entwickler einfach nicht mehr viel machen können, ausser vl einen austauschbaren akku, aber wer will denn das schon?

Villeichr gibt es bald einen durchbruch und 3d ist auf smartphones nativ möglich, das würde ja 3d ansolut zum durchbruch verhelfen.
#8
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Admiral
Beiträge: 29133
wie wärs mit nem akku der die 10 fache kapazität hat? das wäre mal was sinnvolles
#9
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16773
Zitat Scrush;25973199
wie wärs mit nem akku der die 10 fache kapazität hat? das wäre mal was sinnvolles


Wenn der dann noch einfach austauschbar ist, bin ich dabei :xmas:
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2920
Das hat dann aber nichts mit dem Handy zu tun sondern ist schlichweg nur ein Akku...... ?_?
#11
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7581
Soll nochmal jemand sagen, apple sei innovativlos ;).
#12
Registriert seit: 06.12.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1656
Sie könnten an der Technik arbeiten und diese schrumpfen damit mehr Platz für den Akku ist.
Heutzutage ist der Akku scheinbar das schwächste am Smartphone.
#13
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12873
Zitat Minga bua;25974453
Sie könnten an der Technik arbeiten und diese schrumpfen damit mehr Platz für den Akku ist.
Heutzutage ist der Akku scheinbar das schwächste am Smartphone.
Sie Akku sind nicht schwach, es schafft nur keiner vernünftig mit der vorgegeben Energie umzugehen...



freundliche Grüße :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]