> > > > Nokia 9 zeigt sich auf Renderaufnahmen mit rahmenlosem Design

Nokia 9 zeigt sich auf Renderaufnahmen mit rahmenlosem Design

Veröffentlicht am: von

Das Nokia 9 soll das nächste Smartphone-Flaggschiff des finnischen Herstellers HMD Global werden, der aktuell im mobilen Bereich die Rechte an der Marke hält. So will man dem bereits hochwertigen Nokia 8 laut bereits aufgetauchten Daten in dem Benchmark GFXBench mit dem Nokia 9 ein Modell mit 5,3 Zoll Diagonale oder eventuell gar 5,5 Zoll, einem AMOLED-Display, dem SoC Qualcomm Snapdragon 835 und voraussichtlich 4 GB RAM zur Seite stellen. An der Rückseite soll erneut eine Dual-Kamera mit Zeiss-Linsen zum Einsatz kommen. Der Fingerabdruckscanner wurde laut jüngst aufgetauchten Renderaufnahmen an die Rückseite bugsiert. Als Sensor dürfte erneut der Sony IMX 258 dienen.

HMD Global hat die Existenz des Nokia 9 bisher nur vage bestätigt, will aber keine weiteren, offiziellen Details preisgeben. Aktuell rechnet man auch damit, dass das neue Smartphone nach Schutzklasse IP68 gegen Staub und Wasser resistent sein soll und wohl zirka 750 Euro kosten könnte.

Ein Highlight könnte, wenn die bisher durchgesickerten Entwürfe und Renderaufnahmen das Endresultat widerspiegeln, der Bildschirm werden. Jener soll wie bei den Samsung Galaxy S8 / S8+, dem LG G6 und dem neuen Samsung Galaxy Note 8 nahezu ohne Rand auskommen und fast die gesamte Vorderseite belegen. Jetzt kann man nur abwarten, ob die bisherigen Leaks der Wahrheit entsprechen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7725
Schönes Gerät, aber ich warte darauf, dass die den Fingerabdruck Sensor endlich direkt vorne unters Display integrieren.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12262
Und die gesamte Industrie wandert mal wieder genau in die selbe Richtung :D Jetzt angeführt von Samsung.

Zitat Mutio;25821863
Schönes Gerät, aber ich warte darauf, dass die den Fingerabdruck Sensor endlich direkt vorne unters Display integrieren.

Ja, das wäre was! Es ist allerdings wohl extrem schwer ohne dass man irgendwas sieht...
#3
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1217
Warum jetzt alle rahmenlos machen, ist mir unverständlich, ich finde, mein Z5 hat schon viel zu wenig Rahmen an den Seiten, ständig erkennt der Bildschirm eine vermeintliche Berührung vom einfachen festhalten. Und weil die Displays auch noch größer werden, kann man es schon wieder nicht einhändig bedienen.

Mein nächstes wird jedenfalls kleiner als 5 Zoll werden.
#4
customavatars/avatar152354_1.gif
Registriert seit: 26.03.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1267
5" ist mir auch zu groß. zwischen 4,5 und 4,8 sollte es idealerweise liegen. aber gut ausgestattete Geräte gibt es in der Größe so gut wie nicht.
Wird Zeit, dass die zwei schwarzen Balken oben und unten auch noch verschwinden. die Rückseiten der Telephone könnten auch ein Display vertragen.
#5
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Benutze ein S7 Edge und habe bisher keine Probleme mit dem Rand. Oben und unten weg, dann wäre es ein S8.

Das Design finde ich klasse. Vor allem auf der Rückseite, beim Note sieht das nicht gerade schön aus.
#6
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3769
Schönes Gerät, nur vermutlich 300€ zu teuer...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]