> > > > LG Display soll an Apple liefern

LG Display soll an Apple liefern

Veröffentlicht am: von

lg

Apple soll LG Display zu einem Lieferanten für OLED-Bildschirme auserkoren haben, berichtet ET News unter Berufung auf Industriekreise. Der Schritt ist wenig überraschend, schließlich soll der kalifornische Konzern LG Display Finanzmittel in die Hand geben, um die OLED-Produktion auszubauen.

Apple und LG Display sollen nun jährliche Liefermengen vereinbart haben. Der Auftrag von Apple soll der Beweggrund dafür sein, weshalb LG Display eine zweite Tranche an Investitionen letzte Woche angekündigt hatte.

Insgesamt soll LG Dipslay 45.000 Glassubstrate monatlich produzieren, was umgerechnet 53,46 Millionen 6-Zoll-OLED-Bildschirme für Smartphones ergäbe. Sollte die Ausbeute selbst bei nur 60 % liegen, könnte LG Display 32,07 Millionen OLED-Bildschirme an Apple liefern, so die ET News.

LG Display sei nun dabei, mit Apple zu verhandeln, ob es vorab Geldmittel für die Investitionen erhalte. Geld sei momentan knapp, da der OLED-Hersteller gleichzeitig in den Ausbau der OLED-Anlagen der 8.5. und 10. Generation investiere. Nicht nur LG Display verhandelt mit Apple über finanzielle Vorleistungen, sondern auch Marktführer Samsung.

Rivale Samsung soll bereits Anfang Juni mit der Produktion von OLED-Bildschirmen für das kommende, diesjährige iPhone begonnen haben. Der Bildschirm des iPhone 8 soll angeblich die gesamte Vorderseite einnehmen. Samsung hält gegenwärtig einen Anteil in Höhe von 95 % am weltweiten OLED-Markt.

Apple würde daran gelegen sein zwei OLED-Lieferanten zu haben. Nicht nur um eventuelle Produktionsausfälle kompensieren zu können, sondern auch, weil Konkurrenz sich positiv auf Lieferpreise ausübt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]