> > > > Google Pixel 2 soll mit bisher unveröffentlichtem Snapdragon 836 ausgestattet sein

Google Pixel 2 soll mit bisher unveröffentlichtem Snapdragon 836 ausgestattet sein

Veröffentlicht am: von

google pixelGoogle wird vermutlich noch in diesem Jahr das Pixel 2 veröffentlichen. Vor einigen Tagen gab es schon Gerüchte zur Ausstattung und auch ein Bild zum angeblichen Design ist aufgetaucht. Bisher ging die Gerüchteküche davon aus, dass das Gerät von einem Qualcomm Snapdragon 835 aufgetrieben wird. Der SoC kommt beispielsweise beim Galaxy S8 von Samsung oder HTC U11 zum Einsatz. Wie nun jedoch aktuelle Meldungen berichten, soll Google beim Pixel 2 auf einen bisher unbekannten Modell setzen.

Der nun genannte Snapdragon 836 von Qualcomm ist allerdings zum derzeitigen Zeitpunkt noch völlig unbekannt. Qualcomm hat dieses Modell weder angekündigt, noch gibt es technische Informationen zum SoC. Laut ersten Informationen soll der Snapdragon 836 eine etwas schnellere Version des 835 sein. Die Taktfrequenzen seien leicht erhöht, wodurch die Leistung angsteigen soll. Konkret werden 2,5 GHz genannt und die Grafikeinheit Adreno 540 soll mit 740 MHz arbeiten. In der Vergangenheit hatte Qualcomm mit dem Snapdragon 820 und 821 einen vergleichbaren Schritt schon einmal unternommen. Somit ist diese Überlegung nicht komplett abwegig.

Das Google Pixel 2 wäre damit das erste Smartphone, das mit einem Snapdragon 836 ausgestattet wird. Weiterhin soll der Arbeitsspeicher je nach Version zwischen 4 und 6 GB groß ausfallen. Das Display der Pixel-2-XL-Version soll darüber hinaus eine Diagonale von 6 Zoll bei einem Seitenverhältnis von 2:1 bieten. Bei den genannten Informationen handelt es sich weiterhin lediglich um Gerüchte und diese sollten bis zur offiziellen Vorstellung durch Google mit der entsprechenden Vorsicht genossen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 833
Quelle bitte fixen.
#2
Registriert seit: 07.07.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Leider sind die Zeiten vorbei als Google noch ein wirklich gutes P/L Verhältnis hatte. Alles so hochpreisig in letzter Zeit. :(
#3
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 129
Zitat Mexli;25701229
Leider sind die Zeiten vorbei als Google noch ein wirklich gutes P/L Verhältnis hatte. Alles so hochpreisig in letzter Zeit. :(


Sind ja auch keine Nexus Geräte mehr die früher P/L gut waren und eher für die Android Versierten Nutzer (Entwickler, Nerds, Geeks usw) gedacht waren.

Google will mit seiner Pixel Linie ein Gegenstück zu Apple/iOS/iPhone schaffen/anbieten/entwickeln oder wie man es nennen will.

Die Pixel stehen genauso wie die iPhones für Premium und schlechten P/L.
#4
Registriert seit: 25.06.2008

Obergefreiter
Beiträge: 71
Dafuer das man nach 2 Jahren keine Android Updates mehr bekommt koennen sie sich ihr angebliches Premium Zeug sonstwohin stecken. Zur Rechtfertigung saftige Premium Preise zu verlangen gehört auch Support und der ist nicht existent... im Gegensatz zu Apple.
#5
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1599
Zitat incm;25701548
Dafuer das man nach 2 Jahren keine Android Updates mehr bekommt koennen sie sich ihr angebliches Premium Zeug sonstwohin stecken. Zur Rechtfertigung saftige Premium Preise zu verlangen gehört auch Support und der ist nicht existent... im Gegensatz zu Apple.


Leider wahr. Ich hab keine Ahnung was Google da im Moment anstellt. Mindestens halbierter Software Support, Preise verdoppelt und verdreifacht... Was soll das?
Naja, ich hab mit BQ einen guten Hersteller gefunden, der verdammt schnell Updates liefert, und auch für lange Zeit.
#6
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 129
Apple liefert auch nur 3-4 Jahre Updates und teilweise auch keine Vollen iOS Versionen für ältere Geräte sondert beschneidet diese in Features die nicht möglich sind.

Die Pixel Geräte bekommen sicher nicht Android P und dann noch 1 Jahr Sicherheitspatches von den Custom Developer sicher noch mehrere Jahre dazu was bei Apple wegfällt.

Haben beide Anbieter ihren Vor- und Nachteil.

Apple hat auch schon Geräte zu Tote geupdatet, da diese wegen zu hoher Leistungsansprüche fast unbrauchbar wurde ohne eine Möglichkeit eines Downgrades.

Mir wäre der Software Support seitens Apple der immense Aufpreis bei der Hardware im Vergleich zu einem Android das Geld nicht wert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]