> > > > TSMC soll 10-nm-Produktion des Apple A11 gestartet haben

TSMC soll 10-nm-Produktion des Apple A11 gestartet haben

Veröffentlicht am: von

apple iphone 7 plus

Apple wird vermutlich zusammen mit einer neuen iPhone-Generation im Herbst auch wieder einen verbesserten Prozessor vorstellen. Sollte das Unternehmen seiner Namensgebung treu bleiben, wird das nächste iPhone womöglich mit dem A11 Fusion ausgestattet werden. Geht es nach den Kollegen von DigiTimes, habe die Produktion des Prozessors auch bereits gestartet.

Laut den Gerüchten fertigt TSMC im Auftrag von Apple den A11-Chip. Der Prozessor soll im 10-nm-Prozess hergestellt werden und womöglich den größten Teil der Kapazität des Auftragsfertigers beanspruchen. TSMC hat mit der Massenproduktion von 10-nm-Chips erst Anfang des Jahres begonnen.

Technische Details sind zum A11 Fusion noch nicht bekannt. Somit kann auch nicht gesagt werden, ob Apple die Anzahl der Kerne im Vergleich zum Vorgänger A10 Fusion weiter ausbauen wird. Der A10 Fusion setze erstmals auf insgesamt vier Rechenkerne, während alle vorherigen Generation noch mit zwei Kernen auskommen mussten. Es gilt jedoch als unwahrscheinlich, dass Apple die Anzahl der Kerne weiter nach oben schraubt. Stattdessen sollen die Chipentwickler angeblich weitere Optimierungen vorgenommen haben und damit den Energiebedarf bei gleichzeitiger Leistungssteigerung verbessert haben.

TSMC soll bis zum Juni insgesamt 50 Millionen A11-Prozessoren für Apple fertigen. Es bleibt abzuwarten, ob TSMC der alleiniger Hersteller bleibt oder auch Samsung einen Teil seiner Produktion des A11 Fusion übernimmt. Aktuell melden die Quellen lediglich TSMC als Chiphersteller.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1008
Zitat HWL News Bot;25429036
Es bleibt abzuwarten, ob TSMC der alleiniger Hersteller bleibt oder auch Samsung einen Teil seiner Produktion des A11 Fusion übernimmt. Aktuell melden die Quellen lediglich TSMC als Chiphersteller.


Da brauchen wir nicht zu warten, das ist so gut wie ausgeschlossen.
Und daß Samsung in den nächsten Jahren zum Zuge kommt ist eigentlich auch eher unwahrscheinlich, TSMC hat bezüglich zukünftiger Nodes ein höheres Entwicklungtempo und die deutlich bessere Entwicklungsstrategie.

Im Artikel wird behauptet, die A11-Produktion wurde bereits gestartet, die Quelle spricht aber von April.
Desweitern sollen bis Juni 50 Mio. A11 gefertigt werden, die Quelle spricht eindeutiger von "vor Juli", also einschließlich Juni.

Zur Auslastung der Produktion: TSMC plant die N10-Produktion mit 400000 Wafern bis Jahresende, man kann also mit ca. 40000 Waferstarts/Monat rechnen. Die Kapazitäten dürften also für Apple, MediaTek und HighSilicon zusammen ausreichen, kommt doch der Bedarf der beiden Letzteren an den von Apple bei weitem nicht heran.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]