> > > > Preisverfall in der Android-Oberklasse hält an

Preisverfall in der Android-Oberklasse hält an

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newVor vier Wochen attestierten wir dem Smartphone-Markt noch ein gewisses Maß an Bewegung, schließlich entließ die Riege der namhaften Hersteller gleich vier Neuheiten in den Markt. Mitte Juli sieht die Lage nun etwas anders aus, das Sommerloch hat auch die Smartphones erreicht. Wirklich bessern dürfte sich die Lage in den kommenden Wochen nicht. Zwar wird Motorola Ende des Monats vermutlich zwei neue Geräte vorstellen, ein baldiger Verkaufsstart dürfte aber eher nicht erfolgen. Die hohen Temperaturen haben aber zumindest eines bewirkt: Bei so manchem Modell ist der Preis geschmolzen.

Android

Das gilt vor allem für das Android-Lager. So unterbieten nun gleich drei Geräte der Oberklasse wichtige Marken: Das Galaxy S6 edge ist erstmals für weniger als 700 Euro, das Galaxy S6 sowie das One M9 für weniger als 600 Euro. Günstig sind sie damit zwar noch immer nicht, der Preisverfall seit dem Verkaufsstart, der erst vor rund einem Vierteljahr erfolgte, ist jedoch auffällig.

Galaxy S6 und One M9: Erstmals für weniger als 600 Euro erhältlich
Galaxy S6 und One M9: Erstmals für weniger als 600 Euro erhältlich

Aber auch bei der Konkurrenz ist dies unübersehbar. So ist das G4 inzwischen für knapp 550 Euro erhältlich – seit dem Verkaufsstart vor gut sechs Wochen bedeutet dies 100 Euro weniger. Aber auch in der Mittelklasse kannten die Preise zuletzt nur eine Richtung. So ist das P8 inzwischen für etwa 440 Euro zu haben, das Galaxy S5 gab auf glatt 400 Euro nach. Etwas stabiler präsentierten sich das Ascend Mate 7 und das G3, mehr als einige wenige Euro gab der Preis hier nicht nach.

Preis aktueller Android-Smartphones

Stand: 17. Juli 2015

689 XX


784 XX
659 XX


699 XX
562 XX


569 XX
560 XX


634 XX
550 XX


615 XX
549 XX


583 XX
469 XX


469 XX
449 XX


489 XX
439 XX


469 XX
429 XX


429 XX
400 XX


419 XX
376 XX


381 XX
349 XX


362 XX
339 XX


359 XX
325 XX


332 XX
325 XX


334 XX
249 XX


309 XX
229 XX


229 XX
225 XX


237 XX
164 XX


159 XX
129 XX


129 XX
Angaben in Euro (gerundet), untere Reihe zeigt Preis des Vormonats

Von den Spekulationen rund um die Nachfolger unbeeindruckt zeigten sich hingegen das Moto G und Moto X. Vielleicht, weil der Wechsel von der ersten zur zweiten Generation vor einem Jahr deutlich gemacht hat, das neu nicht immer besser sein muss.

Windows Phone

Viel diskutiert wurde zuletzt auch über Windows Phone, vor allem in Hinblick auf die Zukunft der Lumia-Familie. Auswirkungen hat dies nicht gehabt, die Bewegungen hielten sich in den vergangenen Wochen in Grenzen. Für das aktuelle Flaggschiff, das Lumia 930, müssen 375 Euro eingeplant werden, für die Mittelklasse in Form des Lumia 830 und Lumia 730 jeweils 249 und 159 Euro.

Frühestens im September wird ein Nachfolger des Lumia 930 gezeigt
Frühestens im September wird ein Nachfolger des Lumia 930 gezeigt

Den günstigsten Einstieg in die Welt von Windows Phone stellt erneut das Lumia 530 für knapp 70 Euro dar, dicht gefolgt vom Lumia 630 für 80 Euro.

Preis aktueller Windows Phone-Smartphones

Stand: 17. Juli 2015

375 XX


369 XX
287 XX


274 XX
249 XX


245 XX
195 XX


199 XX
159 XX


173 XX
130 XX


139 XX
98 XX


99 XX
80 XX


84 XX
68 XX


70 XX
Angaben in Euro (gerundet), untere Reihe zeigt Preis des Vormonats

Mehr Bewegung dürfte so bald nicht Einzug halten. Denn frühestens im September dürfte Microsoft neue Lumia-Modelle ankündigen, auch die Hardware-Partner könnten dann erste Modelle mit Windows 10 Mobile zeigen.

iOS

Fast zeitgleich wird einer Ablösung bei Apple gerechnet. Den aktuellen Modellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus dürften die obligatorischen „s“-Versionen folgen. Für einen Preisverfall hat das aber noch nicht gesorgt, die beiden Topmodelle gaben nur leicht nach, die beiden günstigeren iOS-Smartphones wurden hingegen sogar minimal teurer.

Preis aktueller iOS-Smartphones

Stand: 17. Juli 2015

729 XX


738 XX
648 XX


669 XX
550 XX


542 XX
329 XX


319 XX
Angaben in Euro (gerundet), untere Reihe zeigt Preis des Vormonats

Für ein iPhone müssen 319 bis 738 Euro eingeplant werden
Für ein iPhone müssen 329 bis 729 Euro eingeplant werden

In absoluten Zahlen: Der Einstieg in Apples Mobilfunkwelt in Form das iPhone 5c kostet 329 Euro, für die leistungsstärksten Geräte werden knapp 650 und 730 Euro fällig.

Vorschau

Mit Motorola und OnePlus wollen in den kommenden Wochen gleich zwei Hersteller neue Smartphones zeigen. Ob diese dann aber auch zeitnah verfügbar sein werden, bleibt abzuwarten – zumindest beim OnePlus 2 darf dies angesichts der Beibehaltung des Einladungssystems eher unwahrscheinlich sein. Das weitaus größere Fragezeichen steht aber hinter Samsung. Treffen die Gerüchte zu, wird das Galaxy Note 5 bereits in knapp vier Wochen vorgestellt, der Verkauf soll dann noch vor der IFA starten. Die kolportieren Gründe – man will schneller als Apple sein – klingen plausibel, ähnlich argumentierten die Quellen aber auch in den vergangenen Jahren.

Klar ist hingegen, dass HTC sein M9+ hierzulande nicht anbieten wird.

Alle Preisangaben beziehen sich auf die jeweils günstigste Farb- und Speichervariante. Die Preise sind unserem Preisvergleich zu entnehmen.

Social Links

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 09.01.2013
Oberhausen
Oberbootsmann
Beiträge: 872
Zitat Tr4c3rt;23684228

Warum ein neues Smartphone kaufen, wenn das Alte schon Alles kann?

So sieht es aus, zumal die neuen Geräte nicht noch wie vor einigen Jahren immer spürbar schneller sind. Mittlerweile läuft doch selbst ein Mittelklasse Smartphone ruckelfrei. Wofür man letztendlich zahlt ist tatsächlich nur die Displayauflösung und die Kamera, ersteres ist seit ein paar Jahren mMn ausgereift. (Full HD)
#4
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1758
Sehe ich auch so ... Hab mir zwar jetzt ein S6 gekauft, aber auch nur, weil das alte S4 nen Hitzetod gefunden hat. Ähnlich wird es mit dem S6 laufen ... solange es läuft, bleibt es. Es sei denn es kommeb wirklich neue...BRAUCHBARE Features

Aber da ich irgendwie immer das Glück habe, das meine Handys nach 2 Jahren den Geist aufgeben (mal fallen sie runter - mal finden sie den Hitzetod - mal liegt ein anderer HW-defekt vor) wird es dann in 2 Jhren das S8 oder sonstwas ... aber halt nur deswegen
#5
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6817
@TheDamage: Das verstehe ich nicht. Dein Handy vereckt aufgrund von mangelhaftem Design - und du kaufst die selbe Marke wieder - und erwartest sogar einen Defekt?!?!
Warum nicht gleich was Gescheites kaufen?


Ich benutze mein Nexus 4 jetzt seit anfang März 2013 - läuft nach wie vor hervorragend flüssig und kann alles, was ich benötige.
Für mich bietet der SMartphonemarkt derzeit keinen Grund, wieder 300, 400 oder 500€ für was Neues aufzugeben. Für das Geld bekäme ich vieles Anderes, was mir mehr bringt.
So gerne ich mir was Neues zulegen würde - es macht keinen Sinn.
#6
customavatars/avatar63057_1.gif
Registriert seit: 30.04.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2677
Na wär will auch freiwillig ein Android Smartphone... kein wunder das die Preise fallen. Bevor ich 800€ für ein Samsung ausgebe dann nehm ich doch gleich ein Apple.
#7
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1192
Der Preisverfall ist doch nur daher begründet, dass es keiner mehr für solche überzogenen Preise kauft, wer ist denn schon so dumm und zahlt 800€ für ein Telefon?! Das ist einfach nur Wucher und der Preisverfall war abzusehen, da nur die "Freaks" die Telefone für solche Wucherpreise kaufen...

Ich warte noch das Xperia Z5 ab und schau dann, ob es ein Z5 im Vertrag oder ein freies Z3 wird. So lange hält mein S3 auch noch. :)
#8
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4556
Zitat L4M4;23685846
@TheDamage: Das verstehe ich nicht. Dein Handy vereckt aufgrund von mangelhaftem Design - und du kaufst die selbe Marke wieder - und erwartest sogar einen Defekt?!?!
Warum nicht gleich was Gescheites kaufen?


Hat das S4 denn ein generelles Problem mit Überhitzung bei normaler Nutzung? Ein mangelhaftes Design ist das eine, sein Smartphone aber mehr oder weniger fahrlässig in der prallen Mittagssonne liegen zu lassen das andere. Was trifft denn hier wirklich zu?

Und selbst wenn das S4 ein Problem mit Überhitzung hätte, kann man das doch nun nicht auf alle Modelle der Marke übertragen. Mercedes A-Klasse fällt beim Elchtest durch. Fallen nun alle Mercedes beim Elchtest durch?
#9
customavatars/avatar208447_1.gif
Registriert seit: 15.07.2014
Osnabrück
Bootsmann
Beiträge: 713
Zitat EveryDayISeeMyDream;23686545
Der Preisverfall ist doch nur daher begründet, dass es keiner mehr für solche überzogenen Preise kauft, wer ist denn schon so dumm und zahlt 800€ für ein Telefon?!


Die iphone-Nutzer. Ich finde die Android-Smartphones ehrlich gesagt immer noch zu teuer. Die Windows Phones zum Beispiel sind wesentlich kostengünstiger, bieten für das Geld aber viel mehr Qualität (bessere Kamera, bessere Hardware). Natürlich gibt es bei Android viel mehr Apps, allerdings haben viele Internetseiten mittlerweile auch mobile Websites und an müllt dadurch sein Handy nicht so zu.
#10
customavatars/avatar218238_1.gif
Registriert seit: 10.03.2015

Bootsmann
Beiträge: 519
Zitat EveryDayISeeMyDream;23686545
Der Preisverfall ist doch nur daher begründet, dass es keiner mehr für solche überzogenen Preise kauft, wer ist denn schon so dumm und zahlt 800€ für ein Telefon?! Das ist einfach nur Wucher und der Preisverfall war abzusehen, da nur die "Freaks" die Telefone für solche Wucherpreise kaufen...

Ich warte noch das Xperia Z5 ab und schau dann, ob es ein Z5 im Vertrag oder ein freies Z3 wird. So lange hält mein S3 auch noch. :)


Geht mir ähnlich. 2012 für 380€ ein Samsung Note 1 gekauft, das mit den 1GB Speicher und dem Zweikerner inzwischen ziemlich zäh läuft. Gespielt wird nicht, aber einige Apps brauchen offensichtlich mehr Leistung. Mangels Updates läuft es immer noch mit Android 4.1.2.

Im Moment hoffe ich auf das Honor 7, das als Einstiegsvariante mit 16GB Speicher um die 300-320€ kosten sollte.

8 Kerne, 3GB Arbeitsspeicher, Alu-Unibody, Gute Kamera. Die >350€ Smartphones von Samsung, Sony, HTC und Co. können mir da gestohlen bleiben.
#11
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1362
Das Spiel mit den Preisen ist doch immer gleich. Wer das Handy kurz nach dem Erscheinen kauft, zahlt richtig viel Geld.
Ich greife immer zur letzten Generation, ist schön günstig.

Die neuen Funktionen brauche ich auch nicht.
Richtig dicke Akkus wären ein Kaufgrund.
#12
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Wer mehr als 300€ für ein Handy ausgibt ist eh selber schuld. Wesentliche Neuerungen gibt es seit Jahren keine mehr, nur weil sich die DPI unsinnigerweise erneut erhöht hat braucht man kein neues Telefon.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]