> > > > Acer präsentiert neuen Gaming-Thron Predator Thronos Air (Bilderupdate)

Acer präsentiert neuen Gaming-Thron Predator Thronos Air (Bilderupdate)

Veröffentlicht am: von

acer

Der taiwanische Hersteller Acer verstärkt sein Predator-Portfolio und präsentiert auf der IFA 2019 in Berlin den neuen Gaming-Thron Predator Thronos Air. Bei dem Predator Thronos Air Gaming-Chair handelt es sich um ein Gaming-Cockpit, das aus einem Stuhl, modularem Tisch und Monitorarm besteht. Aufgrund des flexiblen Designs in Kombination mit einer Fußstütze kann der Stuhl laut Aussagen des Herstellers innen um 130 Grad und um 180 Grad außerhalb der Kabine verstellt werden. Der Thron verfügt zudem über eine Massagefunktion. Somit dürfte stundenlangen Gaming-Sessions nicht mehr im Wege stehen.

Der Tisch ist mit einer verstellbaren Tastatur- und Mausablage versehen, dies soll nach Angaben von Acer flexibles Tippen unabhängig vom Sitzwinkel ermöglichen. Außerdem können bis zu drei Gaming-Monitore in der bläulichen Konstruktion integriert werden. Durch die Overhead-Halterung lassen sich die Displays im Sichtfeld platzieren. Darüber hinaus kann eine Kamera direkt über dem mittleren Display montiert werden. Somit kann der Gaming-Thron von Acer auch für das Streaming genutzt werden und ist für Content Creator geeignet. Des Weiteren wurde das Kabelmanagementsystem hinter dem Stuhl platziert. Der Hersteller bietet ebenfalls diverse Upgrades an. Dazu gehören unter anderem eine Sitzstabilisierung, ein Getränkehalter, ein Headsethalter, ein USB-Hub und eine Kamera.

Wann die ersten Gamer auf dem Predator Thronos Air Gaming-Chair Platz nehmen können ist derzeit noch unbekannt. Ebenfalls wollte das Unternehmen bislang keinerlei Angaben zur unverbindlichen Preisempfehlung des Gaming-Chairs machen. Bereits im vergangenen Jahr stellte der Hersteller zur gamescom den Acer Predator Thronos vor. Preislich lag das Vorjahresmodell mit drei 27-Zoll WQHD-Monitoren bei circa 15.000 Euro. Die Vollausstattung des Gaming-Chairs kostete jedoch rund 20.000 Euro.

Bilderupdate:

Auf der Messe konnten wir uns noch einen eigenen Eindruck des Predator Thronos Air machen: