1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Amazon verabschiedet sich von den Dash-Buttons

Amazon verabschiedet sich von den Dash-Buttons

Veröffentlicht am: von

amazon

Bereits Anfang des Jahres hat das Oberlandesgericht München entschieden, dass die Amazon-WLAN-Bestellknöpfe illegal sind und nicht weiter vom Onlineversandriesen vertrieben werden dürfen. Jetzt hat Amazon bekannt gegeben, dass man die Dash-Buttons weltweit ab dem 31. August einstellen wird. Grund hierfür sollen allerdings nicht rechtliche Bedenken darstellen. Die Dash-Buttons scheinen einfach nicht mehr genug Abnehmer unter der Amazon-Kundschaft zu finden. Die Ursache hierfür liegt laut Angaben des Onlineshops an der Einführung der virtuellen Dash-Buttons und an dem vermehrten Zuwachs des sogenannten Voice-Shoppings durch Alexa. 

Zudem gab das US-amerikanische Unternehmen bekannt, dass auch andere Kaufoptionen stärker frequentiert werden. Als Beispiel führte Amazon unter anderem den Dash-Replenishment-Service auf, bei dem Geräte wie zum Beispiel Drucker völlig selbstständig Patronen nachbestellen, sobald diese feststellen, dass die Tinte in der aktuellen Einheit zur Neige geht. Abonnieren und Speichern ist laut Amazon eine weitere beliebte Option bei seinen Kunden.

Die Dash-Buttons wurden erstmals im Jahr 2015 von Amazon eingeführt und stellten eine der ersten Smart-Home-Komponenten des Unternehmens dar. Seither ist der Markt explodiert. Neben Türschlössern, Lichtpaneelen oder sogar Heizungssteuerungselementen werden immer mehr Alltagsgegenstände smart. Somit wirken die Dash-Buttons veraltet und nicht mehr zeitgemäß. 

Allerdings war Amazon aufgrund der Dash-Buttons in der Lage, den Kunden enger an das Unternehmen zu binden. Mit Voice-Shopping ist es in den Vereinigten Staaten von Amerika möglich, ebenfalls bei Walmart oder Target einzukaufen. Hier zwar nicht durch Amazons Alexa, sondern durch den Google Assistant, jedoch bleibt der Aufwand der gleiche. Zumal davon auszugehen ist, dass Amazon in Zukunft vom Gesetzgeber dazu aufgefordert werden wird, dass Alexa sich nicht davor sperren darf, Bestellungen bei anderen Unternehmen zu tätigen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Tesoro Zone X im Test: Ein Gaming Stuhl für große Gamer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_TESORO_ZONE_X

    Was darf in der heutigen Zeit neben einer RGB-Beleuchtung bei einem ordentlichen Gamingsetup nicht fehlen? Wenn es nach den meisten Anbietern von Gaming-Equipment geht, ist es ein passender Stuhl. Der Markt an Gaming-Stühlen ist in den letzten Jahren förmlich explodiert und es gibt unzählige... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Amazons Echo Show 5 im Test: Alexa mit Display für 90 Euro, kann das gut gehen?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHOW5

    Mit dem neuen Echo Show 5 schickt der Onlineversandhändler Amazon seine Assistentin Alexa ins Rennen, die auf ein 5,5 Zoll großes Display zurückgreifen kann. Ob der Echo Show 5 mit seinem kleinen Formfaktor klangtechnisch mit der Konkurrenz mithalten kann, werden wir uns in diesem Test... [mehr]

  • Apple tauscht defekte AirPods Pro aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPODSPRO

    Wie Hardwareluxx bereits im vergangenen Jahr berichtet hat, kämpft der Smartphonehersteller Apple aktuell mit seinen Airpods. Insbesondere mit den Wireless-Kopfhörern AirPods 2 und AirPods Pro. Grund hierfür ist ein problematisches Firmware-Update. Allem Anschein nach lassen sich die durch die... [mehr]