> > > > Siri: Auch Apple-Mitarbeiter hören mit

Siri: Auch Apple-Mitarbeiter hören mit

Veröffentlicht am: von

apple-logoWie vor kurzem bereits bekannt geworden ist, hat der Suchmaschinenriese Google diverse Mitarbeiter damit beauftragt, Aufzeichnungen des Google Assistant manuell zu überprüfen. Jetzt äußerte sich jedoch ein unbekannter Apple-Mitarbeiter gegenüber des englischen Guardians und behauptet, dass der US-amerikanische Smartphone-Hersteller Apple mit seiner Sprachassistentin Siri das gleiche Prinzip wie Google verfolgen würde. 

Auch bei Apple sollen die Aufzeichnungen genutzt werden, um eine Vielzahl von Faktoren zu bewerten, einschließlich der Frage, ob die Aktivierung des Sprachassistenten absichtlich oder zufällig erfolgte. Ebenfalls wird bewertet, ob die Frage an Siri zufriedenstellend von der Sprachassistentin beantwortet werden konnte.

Zwar gibt Apple an, die Aufzeichnungen zu verwenden, allerdings erklärt das Unternehmen nicht ausdrücklich, dass Menschen für die Umsetzung verantwortlich sind. Gegenüber dem englischen Guardian gab der iPhone-Konzern an, dass ein kleiner Teil der Siri-Anfragen analysiert wird, um Siri allgemein und die Funktion Diktat zu verbessern. Die Anfragen an die Assistentin sind jedoch nicht mit der Apple-ID des Benutzers verknüpft. Siri-Antworten werden laut Angaben von Apple in sicheren Einrichtungen analysiert und alle Prüfer sind verpflichtet, die strengen Vertraulichkeitsanforderungen von Apple einzuhalten. 

Der unbekannte Informant gab jedoch bekannt, dass es sich bei unzähligen Aufnahmen um private Gespräche zwischen Ärzten und Patienten, scheinbar kriminelle Geschäfte oder sexuelle Begegnungen handelte. Besagte Aufzeichnungen enthielten zudem Benutzerdaten wie den Standort, die Kontaktdaten und die App-Daten. Die genannten Daten werden im Normalfall benutzt, um zu bestimmen, ob eine Anfrage an Siri erfolgreich von der Assistentin bearbeitet wurde. 

Versehentliche Aktivierungen sind allerdings der häufigste Grund dafür, warum Apple an sensible Daten wie zum Beispiel Gespräche zwischen Ärzten und Patienten gelangt. Obwohl Siri sich auf den meisten Apple-Geräten wiederfindet, sind die Apple Watch und der HomePod des iPhone-Konzerns hauptverantwortlich für die meisten fehlerhaften Aufnahmen. Die Watch hört bei einer versehentlichen Aktivierung zum Teil bis zu 30 s lang mit. 

Preise und Verfügbarkeit
Apple iPhone XR 64GB weiß
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Siri: Auch Apple-Mitarbeiter hören mit

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Caseking will den Gamer-Fußboden mit Florpad-Matten schützen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING

    Seit einiger Zeit werden dem PC-Spieler bereits spezielle Gamings-Stühle angeboten. Doch was ist, wenn diese Drehstühle intensiv auf empfindlichen Fußböden genutzt werden? Die Produkte der neuen Caseking-Marke Florpad sollen Schäden vorbeugen und auch gleich noch ein Design-Statement... [mehr]

  • Amazon will Alexa permanent zuhören lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Wie jetzt durch ein veröffentlichtes Patent von Amazon bekannt wurde, wäre die Sprachassistentin Alexa in der Zukunft in der Lage, bereits ohne ein sogenanntes Aufwachwort auf die Befehle der Nutzer zu reagieren. Aktuell kann die Sprachassistentin Befehle erst dann hören beziehungsweise... [mehr]

  • CalDigit TS3 Plus ausprobiert - umfangreich ausgestattetes Thunderbolt 3-Dock

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALDIGIT_TS3_PLUS_TEASER

    Wer ein modernes Notebook auf dem Schreibtisch stehen hat, findet auf dessen Anschlusspanel oftmals auch eine Thunderbolt-3-Schnittstelle. Mit dieser wird der Traum vom unkomplizierten Docking-Betrieb mit nur einem Kabel real, wenn denn die passende Dockingstation auf dem Schreibtisch steht. Mit... [mehr]

  • Acer Predator Thronos ausprobiert: Hoher Gaming-Spaß mit vielen Hürden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der Thron der Spielerkönige kommt nach Deutschland! Zu welchen Konditionen, zu welchen Lieferbedingungen und zu welchem Zeitpunkt, das ließ Acer jedoch auch im Rahmen seiner jüngsten Presseveranstaltung in München offen, während der man am Mittwochabend den anwesenden Journalisten den Predator... [mehr]

  • E-Scooter mit deutscher Straßenzulassung jetzt bei Saturn und Media Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Allem Anschein nach bereiten sich Saturn und Media Markt auf den großen E-Scooter-Trend in Deutschland vor. Aus diesem Grund haben beide Einzelhändler damit begonnen, Vorbestellungen für E-Scooter anzunehmen, die eine deutsche Straßenzulassung erhalten werden. Insgesamt drei Hersteller lassen... [mehr]