> > > > HyperX Quadcast und Cloud Orbit: Mikrofon und Headset speziell für den Spiele-Streamer

HyperX Quadcast und Cloud Orbit: Mikrofon und Headset speziell für den Spiele-Streamer

Veröffentlicht am: von

hyperx quadcastSpiele-Streaming ist äußerst populär und das nicht nur für die Plattformen und die Streamer selbst sehr lukrativ, die in der Spitze zweistellige Millionenbeträge im Jahr einstreichen, sondern auch für die Hersteller, die dafür passende Produkte anbieten. HyperX, die Gaming-Marke von Kingston, hat nun die Consumer Electronics Show in Las Vegas als Bühne genutzt, um speziell für diese Zielgruppe ein eigenes Headset sowie ein neues Stand-Mikrofon anzukündigen. 

Das HyperX Quadcast ist ein Standmikrofon, das speziell für die Anforderungen von Streamern für den PC, die PlayStation 4 oder die Xbox One entworfen wurde, aber auch angehende Spieler-Streamer ansprechen soll. Das Quadcast verfügt hierfür über eine schwingungsdämpfende Halterung, leicht zugängliche Verstärkungsregler, vier wählbare Richtcharakteristiken und eine Tap-to-Mute-Funktion mit LED-Beleuchtung zur Anzeige des Sendestatus. Das Elektret-Kondensatormikrofon verfügt über einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz und eine Sampling-Rate von 48 kHz sowie eine Bit-Rate von 16 bit. Die Empfindlichkeit wird von HyperX mit -36 dB angegeben. 

Das Mikrofon selbst wird über ein 3 m langes Kabel angeschlossen, wiegt rund 254 g, wobei es inklusive des Dämpfungssystems und des Ständers rund 364 sind. Ebenfalls praktisch: Direkt an das HyperX Quadcast kann ein Kopfhörer angeschlossen werden. 

Die neuen Headsets Cloud Orbit und Cloud Orbit S sollen ebenfalls Spieler ansprechen und sind die ersten Gaming-Headsets von HyperX, die unter der Verwendung der Audeze- und Waves-Technologie produziert wurden. Über die 100-mm-Planarmagnettreiber und die Nx-3D-Audio-Technologie sollen sie für eine cineastische Sounderfahrung sorgen, wobei das Orbit S über die Waves-NXx-Head-Tracking-Technik sogar die Kopfbewegungen des Nutzers erfasst und so ein räumliches Klanggefühl schaffen soll. Das soll das Orten von Gegnern oder anderen Gefahren in hitzigen Gechten einfacher machen. 

Dazu gibt es persönlich anpassbare 3D-Audio-Einstellungen und eine 3D-Kalibrierung sowie voreingestellte Equalizer-Profile. Angeschlossen werden der Headsets wahlweise über einen vierpoligen 3,5-mm-Klinkenbuchsen-Stecker oder aber per Typ-C und mithilfe eines Adapters per Typ-A. Das HyperX Cloud Orbit S kann aber auch drahtlos eingesetzt werden, dann soll der integrierte Akku etwa zehn Stunden lang durchhalten können. Unterhalb der beiden Ohrmuscheln ist ein Mikrofon inklusive Noise-Cancelling-Funktion integriert. 

Beide Produkte sollen im Laufe des ersten Quartals auf den Markt kommen. Preisinformationen liege uns nicht vor.