> > > > Fortnite-Streamer Ninja verdiente 2018 fast 10 Millionen US-Dollar

Fortnite-Streamer Ninja verdiente 2018 fast 10 Millionen US-Dollar

Veröffentlicht am: von

fortniteDer beliebte Battle-Royale-Shooter „Fortnite“ hat in den letzten Wochen und Monaten nicht nur den einstigen Genre-Begründer „Playerunknown’s Battlegrounds“ überholt, sondern auch unter den Streamern und Zuschauern eine hohe Popularität erlangt. Einer der weltweit erfolgreichsten Fortnite-Streamer hat sich nun in einem Interview mit dem US-Nachrichtensender CNN über seine monetären Verdienste geäußert. 

Mit über 20,5 Millionen Abonnenten auf YouTube und fast 13 Millionen Followern bzw. rund 40.000 Subscribern auf Twitch ist „Ninja“ einer der bekanntesten und erfolgreichsten Streamer des beliebten Battle-Royale-Shooters „Fortnite“ weltweit. In einem Gespräch mit dem US-Nachrichtensender CNN hat sich der 27-Jährige jetzt erstmals über seine konkreten Einkommens-Zahlen geäußert. Demnach will der Streamer im vergangenen Jahr einen Jahresverdienst von fast 10 Millionen US-Dollar eingestrichen haben, was umgerechnet etwa 8,8 Millionen Euro entspricht. 

Ein Großteil des Geldes will er über YouTube und Twitch eingespielt haben. Fast 70 % der Einnahmen sollen von den beiden Plattformen kommen. Bei ihnen streichen die Creators prozentuale Anteile um Werbeumsatz ein, auf Twitch kommen zusätzliche Spenden der Zuschauer, aber auch direkte Zahlungen über Abos hinzu.

„Ninja“ kann man hier mit drei verschiedenen Abomodellen unterstützen. Dafür bekommen Subscriber in der Regel einen exklusiven Stream-Chat, dürfen den Kanal werbefrei besuchen und erhalten zusätzliche Emotes zum Posten. Die drei Abomodelle kosten 4,99, 9,99 und 24,99 Euro im Monat. Über 40.000 Twitch-Nutzer haben sich hier für eine Abo entschieden. Die restlichen 30 % des Jahresverdienstes will der Streamer über Sponsoring eingenommen haben, darunter etwa von Red Bull, Samsung und Uber Eats. Die Sponsoren sind in den Streams ständig zu sehen. 

„Ninja“ will im letzten Jahr tagtäglich über zwölf Stunden lang ins Internet gestreamt und gespielt haben, die Zuschauer würden das von ihm erwarten, weshalb er schon seit mehreren Jahren keinen Urlaub mehr gemacht habe. Zuletzt begab sich der Streamer mit seiner Frau und Managerin auf Flitterwochen vor etwa acht Jahren. Ob der Erfolg anhalten wird, bleibt abzuwarten. Laut den Statistiken von Socialblade flachte das Interesse an „Fortnite“ in den letzten Wochen schon wieder gehörig ab. 

Epic Games, die Macher hinter „Fortnite“, sollen im letzten Jahr über drei Milliarden US-Dollar an Gewinn eingestrichen haben.

Social Links

Kommentare (39)

#30
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1263
Zitat jrs77;26723575
Ich habe in meinem Leben wahrscheinlich mehr Opern, Musicals und Theater-Stücke gesehen als 90% der User in diesem Forum und mit der Kunst-AG die Bühnendekos für bestimmt ein Dutzend Stücke gebaut. Zudem spiele ich Gitarre und Klavier.


Ich singe morgens auf dem Klo, das solltest du dir auch mal anhören! Ansonsten entgeht dir wirklich ein wertvolles Stück Kultur!
#31
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3264
Ich kenne weder ihn noch Fortnite. Und darauf bin ich stolz.
#32
customavatars/avatar48340_1.gif
Registriert seit: 29.09.2006
Sachsen das reicht ^^
Leutnant zur See
Beiträge: 1028
Zitat jrs77;26723854
Lol... wer lesen kann ist klar im Vorteil. Das war alles zu Schulzeiten.

HTML, CSS, Java, PHP, C++ und selbst das blöde Flash/ActionScript hab ich in der Ausbildung gelernt und das Haus hab ich gerade nach 15 Jahren abbezahlt.

Wenn man seine Zeit produktiv nutzt und selbst was tut, anstatt vor der Glotze zu sitzen und Zeit damit zu verschwenden stundenlang Filme und Serien zu gucken, dann erreicht man schlichtweg mehr im Leben.

Der Konsum von Kultur ansich ist nicht das Übel, sondern wenn man das als hauptsächliche Freizeitbeschäftigung betreibt für die man dann auch nich Unsummen an Geld ausgibt. Das macht es hirnlos. Man kann seine Zeit einfach besser nutzen.


Also hat z.b. Das König der Löwen Musical ein höheren Kulturellen Anspruch, Als das Roma Drama von Netflix ;) Aber aufzuzählen was du kannst stützt deine Argumentation jetzt auch nicht wirklich. Ich kenne jetzt niemanden der Unsummen in Kino, Netflix und Co ausgibt. Dieser ninja bekommt warum auch immer Unsummen an Donations von den Zuschauern die auch ein u18 Publikum sind
#33
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 951
Also das mit dem Profilieren musst du echt lassen, das kommt übertrieben abgehoben rüber und überzeugend, authentisch ist etwas anderes. Ich denke, du solltest viel mehr die Ursache klären, woher diese Missgunst kommt. Denn anstatt in Internetforen zu versuchen, Leute mit der Brechstangenmethode zu bekehren (Meine Ansicht ist richtig, alles andere ist falsch), könntest du die Zeit zum lesen nutzen, zum Beispiel von Büchern die mehr Inhalt haben, als ein Musical o.Ä. das wäre ja dann "produktiv" oder nicht?
#34
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5443
Zumindest zeigen die Kommentare, wie man seine Zeit nicht produktiv verwendet: Hier im Forum seinen Stuhlgang runterspühlen.
#35
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12508
Wo Geld ist, ist auch immer Neid und Misgunst wie man hier sieht ;)

Denke aber dass niemand "unmengen Geld" an Streamern zahlt. Der hat doch etliche Millionen Zuschauer aufs Jahr gerechnet. Im Schnitt verdient er von jedem wahrscheinlch ein paar Cent.
#36
Registriert seit: 22.10.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Hihi Football und kostenlos , allein das du zugibst pro7 und co für das konsumieren von Football zu nutze zeigt doch das deine anderen Erzählungen nur heisse Luft sind

Entweder hast du hd Sender via Satellit das kostet schonmal , indirekt durch Werbung das kostet dich auch , hast du Kabel zahlst du auch dafür ..... Usw

Nur weil man nicht direkt ein 50er zusteckt heißt das lange nicht man zahlt garnichts

Zum Glück sind wir Menschen alle unterschiedlich der eine mag das der ander das sonst würden wir uns alle sehr sehr hassen
#37
customavatars/avatar67459_1.gif
Registriert seit: 04.07.2007
Odelzhausen
Oberbootsmann
Beiträge: 875
Warum sollte man Streamer/You Tuber Geld geben? Die meisten bringen doch eh Werbung und verdienen damit. Dann haben sie oft auch Sponsoren usw.
#38
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3264
Zitat Ape11;26724423
Zumindest zeigen die Kommentare, wie man seine Zeit nicht produktiv verwendet: Hier im Forum seinen Stuhlgang runterspühlen.

:hust: sagt einer mit 5400 Kommentaren. Die waren ja alle so wichtig und produktiv.
#39
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2680
Sind 12 Stunden Fortnite spielen am Tag nicht Urlaub genug?:-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Kryptowährungen auf Talfahrt: Minus 25 Prozent in den letzten 24 Stunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    In den vergangenen 24 Stunden sind die Kurse fast aller Kryptowährungen um bis zu 25 Prozent gefallen. Damit setzt der sich der Trend der vergangenen Wochen fort. Über die letzten vier Wochen sind die Kurse gar um 60 Prozent gefallen. Derzeit wird das Bitcoin mit etwa 6.100 US-Dollar gehandelt,... [mehr]