> > > > Großes Update für die App: Philips Hue kommt in den Garten (Update)

Großes Update für die App: Philips Hue kommt in den Garten (Update)

Veröffentlicht am: von

philips hueSpätestens seit dem Einstieg von IKEA in die Smart-Home-Welt dürfte Philips mit seinen smarten Lampen und Leuchten der Hue-Familie unter Zugzwang geraten sein. Denn die Tradfri-Produkte der Schweden sind nicht nur günstiger, sondern arbeiten inzwischen auch mit der Hue-, HomeKit- und Alexa-Plattform zusammen. Dem will Philips mit neuen Produkten für Draußen und einem großen Update begegnen.

Wirklich konkret wird man aber noch nicht, auf der CES hielt man sich noch weitestgehend bedeckt. Einige wenige Details lassen sich bereits ableiten

So dürfte es sich bei den Produkten für Draußen nicht nur um komplette Leuchten, sondern auch um einzelne Lampen handeln. Zwar spricht man bislang nur vage von einer „Produktlinie für Außen", doch gemeint dürften beide Lösungen sein. Denn Philips bietet schon länger dedizierte Außenleuchten an, nicht jedoch in Kombination mit smarten Hue-Lampen. Diese dürften jedoch nicht in ihrer jetzigen Form für den Einsatz im Garten oder auf dem Balkon freigegeben werden und somit eine Überarbeitung erfordern. Immerhin sind die bereits erhältlichen Produkte gar nicht oder nur stark eingeschränkt für den Einsatz bei hohen Minustemperaturen oder sehr hoher Luftfeuchtigkeit vorgesehen.

Abzuwarten bleibt, welche Sockel und Formen die neuen Lampen, die ab Sommer 2018 in den Handel kommen sollen, nutzen werden. Zwar bietet Philips Hue-Produkte für die gängigen Fassungen E14, E27 und GU10 an, aufgrund der Bauweise gibt es aber vor allem bei den E14-Lampen häufig Platzprobleme innerhalb der Leuchten. Fest steht hingegen, dass es Lampen für weißes und farbiges Licht geben wird.

Hue-App 3.0: Mehr Komfort, neue Oberfläche

Etwas früher soll die Hue-App ein umfangreiches Update erhalten. Die springt damit auf Version 3.0 und soll eine komplett neue Oberfläche erhalten. Die wenigen veröffentlichten Informationen deuten darauf hin, dass die gezielte Wahl von Farben deutlich einfacher wird. Zudem wirkt das Design aufgeräumter. Philips selbst verspricht neue, nicht näher genannte Funktionen sowie eine einfachere Bedienung.

Hervorgehoben wird dabei die Einrichtung von Hue-Zubehör sowie das Erstellen von Gruppen für das gleichzeitige Steuern mehrerer Lampen. Abzuwarten bleibt, ob auch das Hinzufügen von kompatiblen Lampen anderer Hersteller einfacher wird.

Erscheinen soll die Hue-App in Version 3.0 zu Beginn des zweiten Quartals für Android und iOS.

Update

In einem inzwischen veröffentlichten YouTube-Video lassen sich einige weitere Details der neuen Hue-App erkennen. So wirkt die Oberfläche insgesamt aufgeräumter und gibt in Hauptansicht mehr Informationen als derzeit preis. Die Auswahl bestimmter Farben dürfte schneller als in der aktuellen Version der App scheint schneller vonstattenzugehen. Neue Funktionen sind aber nicht erkennen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]