> > > > Großes Update für die App: Philips Hue kommt in den Garten (Update)

Großes Update für die App: Philips Hue kommt in den Garten (Update)

Veröffentlicht am: von

philips hueSpätestens seit dem Einstieg von IKEA in die Smart-Home-Welt dürfte Philips mit seinen smarten Lampen und Leuchten der Hue-Familie unter Zugzwang geraten sein. Denn die Tradfri-Produkte der Schweden sind nicht nur günstiger, sondern arbeiten inzwischen auch mit der Hue-, HomeKit- und Alexa-Plattform zusammen. Dem will Philips mit neuen Produkten für Draußen und einem großen Update begegnen.

Wirklich konkret wird man aber noch nicht, auf der CES hielt man sich noch weitestgehend bedeckt. Einige wenige Details lassen sich bereits ableiten

So dürfte es sich bei den Produkten für Draußen nicht nur um komplette Leuchten, sondern auch um einzelne Lampen handeln. Zwar spricht man bislang nur vage von einer „Produktlinie für Außen", doch gemeint dürften beide Lösungen sein. Denn Philips bietet schon länger dedizierte Außenleuchten an, nicht jedoch in Kombination mit smarten Hue-Lampen. Diese dürften jedoch nicht in ihrer jetzigen Form für den Einsatz im Garten oder auf dem Balkon freigegeben werden und somit eine Überarbeitung erfordern. Immerhin sind die bereits erhältlichen Produkte gar nicht oder nur stark eingeschränkt für den Einsatz bei hohen Minustemperaturen oder sehr hoher Luftfeuchtigkeit vorgesehen.

Abzuwarten bleibt, welche Sockel und Formen die neuen Lampen, die ab Sommer 2018 in den Handel kommen sollen, nutzen werden. Zwar bietet Philips Hue-Produkte für die gängigen Fassungen E14, E27 und GU10 an, aufgrund der Bauweise gibt es aber vor allem bei den E14-Lampen häufig Platzprobleme innerhalb der Leuchten. Fest steht hingegen, dass es Lampen für weißes und farbiges Licht geben wird.

Hue-App 3.0: Mehr Komfort, neue Oberfläche

Etwas früher soll die Hue-App ein umfangreiches Update erhalten. Die springt damit auf Version 3.0 und soll eine komplett neue Oberfläche erhalten. Die wenigen veröffentlichten Informationen deuten darauf hin, dass die gezielte Wahl von Farben deutlich einfacher wird. Zudem wirkt das Design aufgeräumter. Philips selbst verspricht neue, nicht näher genannte Funktionen sowie eine einfachere Bedienung.

Hervorgehoben wird dabei die Einrichtung von Hue-Zubehör sowie das Erstellen von Gruppen für das gleichzeitige Steuern mehrerer Lampen. Abzuwarten bleibt, ob auch das Hinzufügen von kompatiblen Lampen anderer Hersteller einfacher wird.

Erscheinen soll die Hue-App in Version 3.0 zu Beginn des zweiten Quartals für Android und iOS.

Update

In einem inzwischen veröffentlichten YouTube-Video lassen sich einige weitere Details der neuen Hue-App erkennen. So wirkt die Oberfläche insgesamt aufgeräumter und gibt in Hauptansicht mehr Informationen als derzeit preis. Die Auswahl bestimmter Farben dürfte schneller als in der aktuellen Version der App scheint schneller vonstattenzugehen. Neue Funktionen sind aber nicht erkennen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]