> > > > Apples Phil Schiller hält nichts von Amazon Echo und Google Home

Apples Phil Schiller hält nichts von Amazon Echo und Google Home

Veröffentlicht am: von

google homeKünstliche Intelligenz und Sprachsteuerungen: Der eine ist von diesen beiden, technischen Innovationen begeistert, der andere bleibt skeptisch. Aktuell versuchen speziell Amazon mit dem Echo und Google mit Home Kunden zu dieser Kombination zu bekehren. Die smarten Lautsprecher können beispielsweise das Smart Home fernsteuern und sich mit zahlreichen Apps vernetzen, um dann auch jene zu bedienen. Wenig hält von beiden Produkten Phil Schiller, der Leiter des weltweiten Marketings, bei einem anderen großen Player der Tech-Industrie: Apple.

In einem Interview wurde Schiller zu seiner Meinung zu Amazon Echo und Google Home befragt. Seine Antwort ist vielsagend: „ Nun, ich möchte über keines der beiden Produkte spezifisch sprechen. Das will ich einfach nicht. Meine Mutter sagte immer, wenn du über etwas nichts Nettes zu sagen hast, dann sage lieber gar nichts. “ Mit dieser Aussage hat Schiller dann natürlich dennoch viel offengelegt.

Nun könnte man daraus schlussfolgern, dass Schiller bzw. vielmehr dessen Arbeitgeber Apple eventuell eine eigene Alternative zu Amazon Echo und Google Home plant. Allerdings schimmern in weiteren Aussagen Schillers dann die Kritikpunkte durch, welche er wohl bei den Konkurrenzprodukten sieht: „ Es gibt Augenblicke, wenn ein Sprachassistent sehr vorteilhaft ist. Doch das heißt eben nicht, dass man auf einen Bildschirm verzichten will. Deswegen denke ich, dass das Fehlen eines Displays sich in sehr vielen Situationen am Ende bemerkbar macht.

Entsprechend müsste Schiller ja eigentlich mehr von den aktuellen Leaks rund um einen neuen Amazon Echo mit Bildschirm halten. Dazu hat sich der Apple-Manager allerdings nicht geäußert. Offenbar empfindet Schiller aber die Kombination aus Sprachsteuerung, künstlicher Intelligenz und eben auch einem Bildschirm als essentiell. Als Beispiel nennt Phil Schiller die Arbeit mit Fotos, welche in Zukunft durch Sprachassistenten erleichtert werden könnte. Auch visuelle Repräsentationen von Sprachsteuerungen würden so erst möglich.

Man darf gespannt sein ob und wann Apple eventuell mit einem eigenen System, vergleichbar mit Amazon Echo bzw. Google Home in den Markt einsteigt. Der Hersteller aus Cupertino dürfte dann seinen eigenen Dreh ins Spiel bringen.

Social Links

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 08.11.2015

Bootsmann
Beiträge: 519
ein echter mehrwert wäre es für mich, wenn apple auf die NSA wanzen funktion verzichten würde.
aber darauf braucht man wohl nicht zu hoffen. eher gibts schöneres design und teures zubehör.
#11
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 955
Also ich kann sagen, dass der Echo Dot echt gut funktioniert. Gut einige Funktionen aus der Werbung sollte man sein lassen, z.b Bestellen per Sprachbefehl und ja manchmal fehlt ein Display. Aber dadurch zu veräußern dass das Produkt nichts taugt, halte ich für zu gewagt.
Vielmehr stört mich noch die schlechte Anbindung zu offenen Standards. So gibt es nur diverse Apps um damit Phillips Hue und Homatic zu steuern. Man kann auch andere Sachen einbinden mit etwas aufwand, aber dann hören sich die Befehle wieder sehr generisch an.
"Alexa, sage Wohnzimmer Licht an" würde beispielsweise einer dieser Befehle sein. Dort fehlen dann Funktionen und Algorithmen die Keywords aus einem Satz ziehen können wie bsp.
Alexa, mache doch im Wohnzimmer Licht an"
Wie gesagt, mit Phillips Hue und Homematic etc würde das funktionieren aber nicht über die normale Entwicklerschnittstelle.
Weiterhin ist man für Listen und Aufgaben wieder sehr eingeschränkt, wenn man diese mit dem Telefon synchronisieren möchte.
Aktuell gibt es nur 2 Applikationen welche die Aufgaben ausserhalb von Amazon speichern. Leider ist man bei beiden Applikationen von deren Apps abhängig und kann diese nicht in seinem Handysystem, Thunderbird/Outlook/etc abbilden.
Gleiches gilt für Kalender.
Lokaler Zugriff auf Medien wie Musikserver wären auch von Vorteil. Hier können nur Tunein, Amazon Music und Spotify gewählt werden.
Jammern auf hohem Niveau ist das hier an meiner Stelle, ich habe beim Kauf nie erwartet, dass so viele Funktionen ersetzt werden können, aber so wie der Mensch nun ist, wünscht er sich dann doch mehr.

Meine Freundin war erst sehr skeptisch mit diesem Gerät aber ist nun vollends begeistert.
#12
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3619
Apple mag also Konkurrenzprodukte nicht - BREAKING NEWS!!!!
#13
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
:shot:
#14
customavatars/avatar7321_1.gif
Registriert seit: 30.09.2003
MD
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 510
Phil Schiller, die Instanz in Sachen unabhängige Meinungsäußerung.
Jetzt wo wir eine Meinung vom Apple Marketing haben finde ich die Produkte auch nicht mehr so toll.
#15
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2099
Zitat panopticum;25529422
Phil Schiller, die Instanz in Sachen unabhängige Meinungsäußerung.
Jetzt wo wir eine Meinung vom Apple Marketing haben finde ich die Produkte auch nicht mehr so toll.



So ging es mir auch, wollte mir so ein Teil bestellen, dann aber heute die Meldung von Phil gelesen, jetzt will ich es nicht mehr. Ganz toller Kerl der Phil, dem glaub ich so einiges.



Halte aber persö. auch nichts von den Cloud spy Dingern
#16
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 305
schon alleine wie sich mein Dot ohne den Finger zu rühren mit meiner Soundbar (Teufel) verbindet und weltweites Internetradio über WLan abspielt und das für 60 € war für mich schon der anreiz genug, da rede ich noch nicht von meinem Hue System und IP Smart Home Heizungsanlage oder der schieren Musiksammlung über Prime. Muss jeder selber wissen oder schaut doch mal nach einem Preis für ein gutes WLan Internetradio ............ achso und wenn ich mal ********** werde schalte ich das Ding vorher ab, so wegen NSA und dem Gedröhne
#17
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Lucis
Vizeadmiral
Beiträge: 8073
Zitat xpac;25528293
Computer Licht, ist damit keine ferne Zukunft mehr.


Das ist bereits heute möglich. Die Philps Hue Lichter kann man per Siri Sprachsteuerung sehr easy ansteuern und das mache ich täglich. :)
#18
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2659
Mein Echo Dot hängt an meiner Wohnzimmer-Hifi und ich will nie mehr ohne. Steuere meine Musik per Stimme (Spotify), besser gehts doch nicht. Und das ist nur eine von vielen Möglichkeiten den Echo zu nutzen.
#19
customavatars/avatar183423_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Hätte mal Ellen Feiss das HomePod beworben, aber so...?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]