> > > > Google soll an weiterem VR-Headset mit eingebautem Display arbeiten

Google soll an weiterem VR-Headset mit eingebautem Display arbeiten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2015Ob Facebook, Apple oder Google – sie alle scheinen derzeit an neuen Virtual-Reality-Brillen zu arbeiten oder haben diese teilweise schon zu Preisen ab rund 750 Euro vorgestellt. Was bei Google vor knapp zwei Jahren mit einem kleinen Spaß-Projekt begann, dürfte in den kommenden Monaten weitaus größere Ambitionen annehmen.

So soll nicht nur das Google Cardboard, ein günstiger Bausatz aus Pappe für unter 15 Euro, der sich mithilfe des Smartphones in eine vollwertige VR-Brille umfunktionieren lässt, einen Nachfolger aus Plastik mit eigener Sensorik und besseren Linsen erhalten, sondern auch ein drittes VR-Headset soll auf den Markt kommen. Anders als bislang aber soll dieses nicht mehr ein eigenes Smartphone benötigen, sondern vielmehr über ein eingebautes Display verfügen. Damit würde Google an einem Konkurrenten zur Oculus Rift oder gar zur HTC Vive arbeiten. Sie beide verfügen ebenfalls über ein fest eingebautes Display, verschiedene Sensoren und setzen ein leistungsfähiges PC-System für die Berechnung der Inhalte voraus, welches mit mindestens einer NVIDIA GeForce GTX 970 bestückt sein sollte. Entsprechende Systeme hatte Oculus erst in dieser Woche in Zusammenarbeit mit vielen Hardware-Partnern vorgestellt. Die Oculus-Ready-Systeme werden zumindest in den USA zu Preisen ab 1.500 US-Dollar in die Läden kommen. Vorbestellen lassen sie sich ab kommenden Dienstag.

Über die Eckdaten der neuen Google-Brille ist allerdings noch nicht viel bekannt. Unklar ist nicht nur mit welcher Auflösung und Bildwiederholfrequenz das Display arbeiten wird, sondern auch welche weiteren Features das System bieten wird. Vermutlich dürfte Google zur kommenden Google I/O im Mai mit den ersten offiziellen Details herausrücken und auch die Neuauflage des Cardboards präsentieren sowie Android VR als Teil von Android oder gar als eigenständiges Betriebssystem vorstellen. Die Entwicklerkonferenz findet vom 18. bis 20. Mai in Mountain View statt.

Fakt ist: Es wird ein spannendes Jahr für Virtual Reality – 2016 hat jedoch gerade erst begonnen...

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10040
Würde mich mehr über einen nachfolger der Glass freuen.
So oder so, Konkurenz belebt das Geschäft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]