> > > > Apple Watch und neues MacBook können ab sofort vorbestellt werden

Apple Watch und neues MacBook können ab sofort vorbestellt werden

Veröffentlicht am: von

macbook 2015Ab sofort können bei Apple die Apple Watch und das neue MacBook mit Retina-Display und USB-Typ-C-Anschluss vorbestellt werden. Beide Produkte hatte Apple auf einem Event Anfang März angekündigt und im Falle der Apple Watch noch einmal ausführlicher erläutert. Eine Überraschung war dabei das MacBook mit einem einzigen Anschluss, dem erwähnten USB-Typ-C, über den der Akku des Notebooks auch geladen wird.

Apple Watch
Apple Watch

Auch wenn sich aus technischer Sicht viel über das neue MacBook streiten lässt, so ist die Apple Watch als Käufer sicherlich eine andere Erfahrung, als dies üblicherweise der Fall ist. Kaum ein Produkt verlangt vielleicht danach zunächst einmal begutachtet zu werden. Aus diesem Grund bietet Apple ab heute - wie bei allen Produkten im übrigen auch - die Möglichkeit, einen Termin im Apple Store zu machen. Die zeitlich begrenzten und nur auf wenige Uhren-Modelle und Armbänder beschränkten Termine können aber sicherlich nicht eine allumfängliche Begutachtung ersetzen. Wer also die Gelegenheit hat, sollte zunächst einmal den Weg zum nächsten Apple-Store suchen. Wer schon genau weiß, welches Modell es sein soll, der kann ab sofort natürlich auch direkt sein Wunschmodell bestellen, das dann ab dem 24. April ausgeliefert werden soll.

Allerdings sind in den vergangenen Tagen Informationen bekannt geworden, dass es um die Liefersituation einiger Modelle nicht gut bestellt sein soll. Ein Großteil der Auslieferungen soll demnach gar erst im Mai stattfinden. Ob dies auf Probleme bei der Fertigung zurückzuführen ist oder aber Apple den Frühjahrs-Termin nur mit begrenzten Stückzahlen halten konnte, ist nicht bekannt.

Die Apple Watch Sport kostet je nach Modell zwischen 399 und 449 Euro. Bei der Apple Watch geht es ab 649 Euro los und endet bei 1.249 Euro. Wohl nur etwas für wirklich betuchte Kunden ist die Apple Watch Edition, deren Preise ab 11.000 Euro losgehen. Wer sich etwas genauer mit den Möglichkeiten vor Ort beschäftigen möchte, findet auch dazu die passenden Details.

Neues MacBook mit Retina Display und USB Typ C

Das neue MacBook ist auf Kritik gestoßen. Begründet wird diese mit der Vielzahl an Kompromissen, die mit den Gerät eingegangen wurden. Apple hat die Hardware und auch das Gehäuse auf ein möglichst geringes Gewicht und geringe Abmessungen getrimmt. Dazu wurde die Tastatur überarbeitet, die eigentliche Hardware mit Prozessor und Logic-Board auf ein Bruchteil geschrumpft und der Akku füllt auch den letzten Kubikzentimeter aus. Mit den Abmessungen, dem Display und den gebotenen Anschlüssen ist das neue MacBook ein Zwitter aus iPad und MacBook Air - Apple hat es also nicht ohne Grund als ein weiteres MacBook-Modell angelegt und will das MacBook Air (noch) nicht ersetzen. Alle weiteren Informationen zu den technischen Daten haben wir aber bereits behandelt.

Apple MacBook
Apple MacBook

Das neue MacBook kann ab sofort in zwei Standard-Konfigurationen bestellt werden. In beiden Fällen kommt ein Core M von Intel zum Einsatz. Das höherwertige Modell taktet dabei ein paar Megahertz schneller und verwendet auch eine mit 512 GB doppelt so große SSD. Der Einstieg beginnt bei 1.449 Euro für einen 1,1 GHz schnellen Core M mit 256 GB SSD. Als Upgrade-Möglichkeit geboten wird ein schnelleres CPU-Modell, welches sich in beiden Konfigurationen auswählen lässt. Die Euro-Preise für dieses Upgrade sind aber noch nicht bekannt. Auch wenn das neue MacBook ab heute vorbestellt werden kann, kennen wir vermutlich erst nach den ersten Bestellung auch den zu erwartenden Liefertermin.

Aufgund des zu erwartenden Ansturms auf die Apple Watch sollte man sich bei der Bestellung beider neuen Produkte viel Zeit lassen und darauf hoffen, dass die Server nicht zusammenbrechen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die iOS-Apps für den Apple-Store auf dem iPhone und iPad etwas zuverlässiger sind, als die Webseite.

Vermutlich der bequemste Weg ist der Einlauf über die App Store App unter iOS
Vermutlich der bequemste Weg ist der Einlauf über die App Store App unter iOS

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
"Auch wenn sich aus technischer Sicht viel über das neue MacBook streiten lässt, so ist die Apple Watch als Käufer sicherlich eine andere Erfahrung, als dies üblicherweise der Fall ist."

Bitte was? :)

Und zu den Upgrades beim MacBook:
1,1 GHz -> 1,3 GHz: 250€
1,2 GHz -> 1,3 GHz: 150€

Erwarteter Liefertermin ist (unabhängig von der Konfiguration) in 3-4 Wochen.
#2
Registriert seit: 07.07.2009
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 694
Zitat
Vermutlich der bequemste Weg ist der Einlauf über die App Store App unter iOS


sicher, dass da "Einlauf" stehen soll? :banana:
#3
customavatars/avatar93901_1.gif
Registriert seit: 26.06.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Liefertermin 24. April oder erst Mai *hust* Wenn man im AppleStore nachschaut wird als Liefertermin für das günstigere Sport Modell nur Juni angegeben. Die normale Watch scheint es mit 4-6 Wochen scheinbar noch in den Mai zu schaffen. Aber 2 Monate Lieferzeit :fresse:
#4
customavatars/avatar27390_1.gif
Registriert seit: 16.09.2005
Ulm, Germany
Fregattenkapitän
Beiträge: 2996
Die Apple Mitarbeiter wird es freuen - man bekommt die Watch immerhin für die Hälfte; bei der Edition gibt es immerhin einen wahnwitzigen Rabatt von 550$ :fresse:
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
EBay freut es sicher auch
#6
customavatars/avatar198163_1.gif
Registriert seit: 01.11.2013
Mond
Oberbootsmann
Beiträge: 895
Wohl die zwei unnötigsten Gegenstände die Apple hervorbringt und das zu einem absurd lächerlichen Preis
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

    Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]