1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Bitcoin-Kurs erklimmt neues Allzeithoch (Update)

Bitcoin-Kurs erklimmt neues Allzeithoch (Update)

Veröffentlicht am: von

bitcoinNachdem vor allem institutionelle Anleger wie der Vermögensverwalter Fidelity oder große Unternehmen wie beispielsweise der Bezahldienstleister PayPal den Bitcoin-Kurs zuletzt in Sachen Marktkapitalisierung zu neuen Hochs verhalfen und den Preis Mitte des Monats auf rund 15.000 US-Dollar hievten, hat die Kryptowährung nun ein neues Rekordhoch im Preis erzielt: Am Montagabend handelte der Bitcoin auf den einschlägigen Börsen bei rund 19.800 US-Dollar und stand damit höher als je zuvor. Das drei Jahre alte Rekordhoch aus dem Jahr 2017, wonach ein starker Abverkauf auf teilweise unter 3.000 US-Dollar folgte, ist damit übertroffen. Ende 2017 stand der Höchststand bei rund 19.700 US-Dollar. Jeder, der bislang in den Bitcoin investiert und diesen bis heute gehalten hat, ist damit im Plus.

Alleine in den vergangenen 24 Stunden zog der Kurs der digitalen Währung um knapp 8 % an, binnen eines Monats legte der Preis für einen Bitcoin sogar um fast 45 % zu. Seit Jahresbeginn steht der Kurs um fast 175 % im Plus. Allerdings ist der Wert des Bitcoins weiterhin sehr schwankungsanfällig. Um das Allzeithoch zu knacken, korrigierte er in der letzten Woche kurz vorher deutlich und sackte zeitweise auf einen Preis von rund 14.500 US-Dollar ein, was einem deutlichen Rückgang im zweistelligen Prozentbereich entsprach.

Bitcoin

Die Situation aus dem Jahr 2017 ist jedoch eine andere als heute: Während damals überwiegend kleine Retail-Händler den Preis nach oben trieben, wird der Bitcoin inzwischen mehr und mehr massentauglich. Immer mehr traditionelle Banken verschmelzen sich mit dem Krypto-Universum, große institutionelle Anleger pumpen Millionensummen in den Markt, in dem sie entsprechende Fonds auflegen oder den Handel weiter professionalisieren und vereinfachen wollen. Zuletzt gab mit PayPal einer der größten Bezahldienstleister bekannt, seinen Kunden künftig das Bezahlen mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu ermöglichen. Rund 70 % der zuletzt neu hinzugekommen Coins sollen in den letzten Tagen alleine von PayPal aufgekauft worden sein. Die professionellen Anleger scheinen den Preis derzeit zu stützen.

Update: Nach einer kurzen Korrektur- und Konsolidierungsphase hat der Bitcoin in den letzten Stunden endgültig ein neues Allzeithoch markiert. Zur Zeit notiert der Kurs auf den einschlägigen Krypto-Börsen bei rund 23.000 US-Dollar und konnte damit binnen der letzten 24 Stunden um über 20 % im Wert zulegen. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kurios und besorgniserregend: American-Megatrands-Sticker in High-End-Switches

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMERICAN-MEGATRANDS

    In den USA ist man seit einigen Jahren und vor allem nach den Veröffentlichungen von Edward Snowden sehr bedacht darauf, eine sichere Lieferkette innerhalb seiner IT-Infrastruktur gewährleisten zu können. Dass die eigenen Geheimdienste allerdings ein großer Bestandteil dessen sind, dass... [mehr]

  • James-Webb-Weltraumteleskop liefert erste Bilder

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JAMES_WEBB

    Der Weltraum und seine unendlichen Weiten faszinieren nicht nur Wissenschaftler auf der ganzen Welt. Unter anderem sorgt Jeff Bezos mit seinen privaten Raumflügen dafür, dass Menschen mit dem nötigen Kleingeld nun problemlos Hobby-Astronauten werden können. Allerdings bietet das Weltall... [mehr]

  • Hack-Back erfolgt, aber nicht erfolgreich: NVIDIA von Ransomware betroffen (3....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Offenbar sind einige Systeme bei NVIDIA von einer Ransomware angegriffen und Daten entwendet worden. Noch ist nicht ganz klar, wie genau die Angreifer auf interne Systeme von NVIDIA gelangen konnten. Ransomware kann auf dem einfachsten Wege durch eine simple Fishing-Mail mit verseuchtem Anfang... [mehr]

  • Der Hack kann für NVIDIA noch richtig gefährlich werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Bereits vor einigen Tagen wurde bekannt, dass eine Hackergruppe einen Datensatz mit 1 TB aus NVIDIAs internen Servern herausgetragen hat. Inzwischen sind einige der Daten veröffentlicht worden, auch weil NVIDIA den teilweise abstrusen Forderungen der Gruppe nicht nachgekommen ist. So fordern die... [mehr]

  • Februar 2022: Microsofts Xbox Series verkauft sich besser als Sonys PlayStation...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX-SERIES-X

    Auch Jahre nach ihrem Release sind die aktuellen Konsolengenerationen sowohl von Sony als auch Microsoft nur schwer zu bekommen. Selbst im März 2022 fehlt im Einzelhandel jegliche Spur von der PlayStation 5 sowie der Xbox Series X. Die Xbox Series S ist dagegen für rund 270 Euro problemlos zu... [mehr]

  • Netflix: Preiserhöhungen jetzt auch in Europa angekommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

    Nachdem der Streaminganbieter DAZN seine Kunden mit einer Verdopplung des Abopreises überraschte, legt jetzt auch Netflix nach. Wie schon zuvor im Jahr 2021 gab es im Januar 2022 eine Preiserhöhung. Allerdings betraf dies vorerst nur Kunden in den Vereinigten Staaten von Amerika. Jetzt kommen... [mehr]