1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Xbox-Chip-Architekt: John Sell wechselt von Microsoft zu Intel

Xbox-Chip-Architekt: John Sell wechselt von Microsoft zu Intel

Veröffentlicht am: von

intelIntel kann den nächsten prominenten Neuzugang seines Teams verbuchen, denn John Sell wechselt von Microsoft zu Intel. Dort wird er als Security Architect unter Raja Koduri, Intels Chief Architect, arbeiten. Sell hat 14 Jahre für Microsoft gearbeitet und war dort an der Entwicklung der SoCs, bzw. Chips für die Xbox One, Xbox One X und die nächste Xbox-Generation Projekt Scarlett beteiligt.

Zuvor arbeitete Sell bei 3DO, AMD und Apple. Im Jahr 1980 gründete er das Unternehmen Ridge Computers, eines der ersten Unternehmen, welches am RISC (Reduced Instruction Set Computer) arbeitete. Bei Intel wird John Sell als Chief Security Architect einer der sechs Pfeiler in Intels Zukunftsstrategie, eben die Sicherheit, leiten. Mit Jim Keller war er Senior Fellow bei AMD und auch wenn die Branche recht groß wirkt, die Kernteams und Leiter in den verschiedenen Unternehmen kennen sich meist recht gut und haben größtenteils schon zusammengearbeitet.

In einem Interview bei Venturebeat spricht John Sell über seinen Wechsel zu Intel. Auf die Frage, warum er nach 14 Jahren von Microsoft zu Intel wechselt, sagt er:

"Well, Intel presented me with a really exciting opportunity. I was not, honestly, out looking. I’m very excited, very bullish on Microsoft and the things I was doing there. It is true that my work on the coming Xbox was mostly done. To be leading something as important as security at a company as important as Intel is a pretty exciting opportunity."

Thema sind auch seine 14 Jahre bei Microsoft und die Wichtigkeit einer dedizierten Entwicklung im Sicherheitsbereich. Das Interview ist thematisch recht breit gefächert. So beantwortet Sell einige Fragen zur Entwicklung der ersten Xbox, äußert sich aber auch zu einer möglichen Zukunft des Cloud-Gamings. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]