> > > > Börsenwert: Auch Amazon knackt die Billionen-Marke

Börsenwert: Auch Amazon knackt die Billionen-Marke

Veröffentlicht am: von

amazonAnfang August schrieb Apple Börsengeschichte und erlangte trotz der weltweiten Handelskonflikte und des allgemein überhitzt scheinenden Marktes als erstes Unternehmen der Privatwirtschaft die Billionen-Marke an der Börse. Fast auf den Tag genau vier Wochen später knackt auch Amazon diese Hürde und gesellt sich damit zu den Börsenschwergewichten weltweit.

Nach Apple hat nun auch Amazon einen Börsenwert von über einer Billion US-Dollar erreicht – allerdings nur zeitweise, denn inzwischen dotiert die Aktie wieder wenige Prozentpunkte unter der wichtigen Hürde. Gegen 17:35 Uhr deutscher Zeit war das Papier am gestrigen Abend etwa 2.050 US-Dollar wert, was bei rund 484 Millionen ausgegebenen Aktien einer Marktkapitalisierung von rund einer Billion US-Dollar entspricht. 

Inzwischen liegt der Kurs jedoch nur noch bei rund 2.040 US-Dollar und damit knapp unterhalb der Billionen-Marke. Alleine in der letzten Woche legte die Amazon-Aktie einen regelrechten Höhenflug auf dem New Yorker Börsenparkett hin: Trotz des US-Feiertags am Montag kletterte der Kurs in der letzten Woche um fast 10 % nach oben, innerhalb der letzten zwölf Monate stieg er sogar um satte 105 %. Im Januar bezahlte man für einen Anteilsschein nicht einmal 1.200 US-Dollar.

Ursprünglich war Amazon im Juli 1994 als kleine Online-Buchhandlung gestartet und entwickelte sich in den letzten 24 Jahren zum größten Onlinehändler, der längst nicht mehr nur Bücher verkauft. Über die Jahre ist das Sortiment auf Produkte aus allen erdenklichen Lebensbereichen angewachsen, aber auch das Cloud-Geschäft und der Smart-Home-Bereich entwickelten sich zu wichtigen Umsatz- und Gewinnbringern der jüngsten Zeit. 

Alleine im letzten Quartal konnte Amazon im Jahresvergleich seinen Umsatz um über 39 % auf rund 52,9 Milliarden US-Dollar steigern, unterm Strich verdiente der Konzern aus Seattle etwa 2,5 Milliarden US-Dollar, was wie beim Aktienkurs einem wahren Höhenflug entspricht, denn zwölf Monate zuvor verdiente man gerade einmal rund 197 Millionen US-Dollar. 

Das Erreichen der Billionen-Marke ist keine Überraschung, wohl aber die Geschwindigkeit mit der das Unternehmen die Hürde genommen hat. Analysten zufolge könnte Amazon Apple langfristig nachhaltig überholen. 

Die nächsten Unternehmen, die einen solchen Börsenwert erreichen könnten, sind im übrigen Alphabet und Microsoft, deren Marktkapitalisierung sich derzeit auf etwa 835 bzw. 865 Milliarden US-Dollar beläuft. Zum Vergleich: Um auf eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar zu kommen, bedarf es der aktuell zwölf wertvollsten DAX-Unternehmen. Das DAX-Schwergewicht SAP bringt es derzeit auf einen Börsenwert in Höhe von rund 145 Milliarden US-Dollar, gefolgt von Siemens, der Allianz, Bayer, BASF und Volkswagen sowie der Deutschen Telekom mit einer Marktkapitalisierung von etwa 75 bis 110 Milliarden US-Dollar.