> > > > Larrabee-Architekt Tom Forsyth kehrt zu Intel zurück

Larrabee-Architekt Tom Forsyth kehrt zu Intel zurück

Veröffentlicht am: von

intelIm November des vergangenen Jahres wechselte Raja Koduri von AMD zu Intel. Inzwischen scharrt Koduri zahlreiche Ex-AMD-Mitarbeiter um sich, darunter Chris Hook und auch Jim Keller. Die Recruting-Abteilung von Intel läuft seit einigen Monaten auf Hochtouren, immer wieder finden sich Stellengesuche im Bereich der GPU-, Silicon/Chip- und Architektur-Entwicklung. Inzwischen hat Intel auch bestätigt, dass 2020 wieder eine dedizierte GPU vorgestellt werden soll.

In die Liste der Mitarbeiter unter Raja Koduri in der Core and Visual Computing Group schreibt sich nun ein weiterer prominenter Name ein. Tom Forsyth war bereits bei Intel tätig und damals unter anderem an der Entwicklung des Projektes Larrabee beteiligt. Doch daraus ist nie eine dedizierte GPU geworden. Stattdessen hat Intel die Entwicklung in Rechenbeschleuniger umgewandelt, die heute als Xeon Phi bekannt und erhältlich sind.

Noch immer ist nicht bekannt, welche Ziele Intel mit der aktuellen Entwicklung verfolgt. Eine diskrete GPU kann vieles bedeuten. Ob dabei auch eine Gaming-GPU herausspringt, die AMD und NVIDIA das fürchten lehren kann, wird sich noch zeigen müssen. Die Expertise von Tom Forsyth liegt eher im Bereich Parallel-Computing und auch die AVX-512-Befehlssätze in den Xeon-Phi-Prozessoren sind maßgeblich von ihm beeinflusst entwickelt worden.

Es bleibt also zu hoffen, dass Intel die Entwicklungsrichtung, die das Projekt Larrabee genommen hat, noch vor Augen hat und sich dieses Mal anders aufstellt. Zumindest aus Sicht der Spieler wäre dies sicherlich wünschenswert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 01.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 547
Zitat HWL News Bot;26370538
Eine diskrete GPU kann vieles bedeuten. Ob dabei auch eine Gaming-GPU herausspringt, die AMD und NVIDIA das fürchten leeren kann, wird sich noch zeigen müssen.



Leeren? Besuch einer Bildungseinrichtung war wohl mehr ein Zeitvertreib. Ich kam aber auch meistens zu dem Entschluss, dass meine Lehrer mehr Leerkörper waren, als Lehrkörper.

Oder ist das etwa eine Anspielung auf den "binning" Prozess, wobei hier das Augenmerk auf Bin für Papierkorb liegt und Intel versucht noch mehr Chips zu binnen als die vermeintliche Konkurrenz? Im Sinne von, wartet es nur ab und schaut zu, wir leeren unsere Silizium-wafer noch viel häufiger und effizienter.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]