> > > > Raja Koduri verlässt AMD und die Radeon Technologies Group (Update)

Raja Koduri verlässt AMD und die Radeon Technologies Group (Update)

Veröffentlicht am: von

amd logoDie Vermutung, das angekündigte Sabbatical von Raja Koduri, dem Leiter der Radeon Technologies Group (RTG), könnte auch dessen Abschied andeuten, hat sich nun bestätigt. In einer internen Mail an alle Mitarbeiter kündigt er an, AMD zum heutigen Tag zu verlassen. Gründe für seinen Abschied nennt er nicht.

Spekuliert wird allerdings über ein Ausscheiden aufgrund der jüngsten Veröffentlichung der Vega-Grafikkarten, deren Start sicherlich alles andere als ideal verlief. Raja Koduri tauchte nach dem Start der Radeon RX Vega 64 vollständig ab und auch nach dem Verkaufsstart der Radeon RX Vega 56 bliebt es erstaunlich ruhig. 

Es kamen bereits die ersten Gerüchte auf, Koduri könnte die Radeon Technologies Group bereits verlassen haben. Sicherlich verkauft AMD derzeit nahezu jede Vega-Karte, die Frage dürfte aber dennoch sein, ob dies einen Einfluss auf dem Markt hat, der derzeit im Gaming-Bereich von NVIDIA diktiert wird und auf absehbare Zeit im oberen Preissegment auch weiterhin dominiert werden wird. Die Vega-Architektur ist allerdings auch auf den Server- und Compute-Markt ausgerichtet und könnte hier eine größere Rolle spielen.

Raja Koduri zog sich bereits 2009 als CTO der Grafiksparte zurück und ging zu Apple. Dort war er maßgeblich an der Entwicklung der nun Apple-eigenen A-Series-Chips beteiligt, kehrte 2015 aber zu AMD zurück und stellte hier die Radeon Technologies Group auf. Eine eigene Gruppe innerhalb von AMD aufzustellen, die sich auch weitestgehend unabhängig vom Unternehmen gegenüber der Presse zeigt, hat für Veränderungen im positiven Sinne gesorgt. Auch gab es sicherlich Synergieeffekte zwischen der RTG und dem CPU-Entwicklungsteam. Bis auf weiteres wird Lisa Su, CEO von AMD, auch die Leistung der RTG behalten. Man sei auf der Suche nach einem Ersatz. 

Aus seiner persönlichen Abschiedsnachricht, aber auch dem Statement von AMD ist zu entnehmen, dass sein Verlassen zunächst einmal keinen Einfluss auf die Arbeit der RTG haben wird. Die Roadmap stünde für die nächste Zukunft fest und Raja glaubt auch daran, dass sein Team in der Lage sei, die eigene Arbeit fortzusetzen.

 

Interne Memo von Raja Koduri an die RTG-Mitarbeiter

To my AMD family,

Forty is a significant number in history.  It is a number representing transition, testing and change. I have just spent forty days away from the office going through such a transition. It was an important time with my family, and it also offered me a rare space for reflection. During this time I have come to the extremely difficult conclusion that it is time for me to leave RTG and AMD.

I have no question in my mind that RTG, and AMD, are marching firmly in the right direction as high-performance computing becomes ever-more-important in every aspect of our lives.  I believe wholeheartedly in what we are doing with Vega, Navi and beyond, and I am incredibly proud of how far we have come and where we are going. The whole industry has stood up and taken notice of what we are doing. As I think about how computing will evolve, I feel more and more that I want to pursue my passion beyond hardware and explore driving broader solutions.

I want to thank Lisa and the AET for enabling me to pursue my passion during the last four years at AMD, and especially the last two years with RTG. Lisa has my utmost respect for exhibiting the courage to enable me with RTG, for believing in me and for going out of her way to support me.  I would also like to call out Mark Papermaster who brought me into AMD, for his huge passion for technology and for his relentless support through many difficult phases.  And of course, I want to thank each and every one of my direct staff and my indirect staff who have worked so hard with me to build what we have now got.  I am very proud of the strong leaders we have and I'm fully confident that they can execute on the compelling roadmap ahead.

I will continue to be an ardent fan and user of AMD technologies for both personal and professional use.

As I mentioned, leaving AMD and RTG has been an extremely difficult decision for me.  But I felt it is the right one for me personally at this point.  Time will tell.  I will be following with great interest the progress you will make over the next several years.

On a final note, I have asked a lot of you in the last two years.  You've always delivered.  You've made me successful both personally and professionally, for which I thank you all from the bottom of my heart.  I have these final requests from you as I leave:

. Stay focused on the roadmap!
. Deliver on your commitments!
. Continue the culture of Passion, Persistence and Play!
. Make AMD proud!
. Make me proud!

Yours,
Raja

 

Statement von AMD

Earlier today, we announced two unrelated updates for our Radeon Technologies Group: 1) Raja Koduri has decided to leave AMD and 2) we are taking the next steps in our work to strengthen RTG by further focusing the organization on key growth areas.

I wanted to also make sure you understood these updates do not impact our plans or the strategic direction we are driving our graphics business.   We appreciate the contributions Raja has made helping establish our dedicated graphics focus and  strong team that is capable of accomplishing the ambitious goals we have set for this part of our business.  Also want to make sure it is clear that there are no changes to our public product or technology graphics roadmaps, and we remain on track to deliver on our commitments in 2018 and beyond. Lisa will continue to lead RTG on an interim basis while we complete our search for a new leader.

We have made significant progress across AMD these past two years delivering the first wave of our high-performance products, best exemplified by our improved financial performance and year-over-year market share gains across all of our client, graphics and server products. Today’s changes are designed to allow us to better take advantage of the significant growth opportunities in front of us.

 

Update:

Offenbar deutet sich immer klarer an, wo Raja Koduri seine nächste Anstellung finden wird. Der Chipgigant Intel, der erst kürzlich eine Zusammenarbeit mit AMD angekündigt hat, soll es sein. Offen ist aber noch, in welcher Position und wann Koduri bei Intel anfangen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (56)

#47
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5293
Zitat NasaGTR;25937914
Krass, klingt also so, wie als wollten die wirklich ihre eigene Grafik (nicht nur leistungsfähigere Xeon Phi) bauen und die AMD GPU im H Prozessor ist nur Übergang.
Aber irgendwie stimmt da doch noch was nicht. Hat AMD dem denn keine Klausel im Vertrag gegeben, dass er nicht innerhalb eines Jahres bei der Konkurrenz anfangen kann?


Eben. Mit diesem Faktum bekommt die ganze Sache einen herben Beigeschmack. Intel hat übergangsmäßig einen Vertrag, um nicht abgehängt zu werden, und eine Person "eingekauft", die praktisch alles über die kommende GPU von AMD weiß und nicht nur das. Sicherlich war er sogar am Vertrag mit Intel maßgeblich beteiligt.

Dann sind wohl die "persönlichen Gründe" eher materieller Natur, als dass er sich weiterentwickeln möchte. Die aktuellen Intel-IGPs zu verbessern, wird wohl die ersten Jahre keine wirkliche Herausforderung für so jemanden darstellen.
#48
Registriert seit: 18.08.2015

Bootsmann
Beiträge: 760
Du glaubst nicht im ernst das intel eine high end grafik auf den markt wirft bis navi an den start ghet oder? Das dauert jahre allein bis zu den prototypen. Intel muss nicht nur komplett ein design entwerfen und testen sowieso treiber schreiben und optimieren sondern auch noch ne fertigung aufbauen bzw. Organisieren. Egal was intel vor hat, für navi wird das keine konkurrenz.
Ich glaube viel haben hier keine ahnung, wieviel zeit und aufwand es bedeutet eine hochtechnologie wie eine grafikjarte auf den markt zu bringen.
#49
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29954
Intel baut sein GPU-Team erneut auf: Raja Koduri neuer Leiter - Hardwareluxx
#50
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5407
Zitat fdsonne;25937485

Aber eins MUSS man AMD neidlos zugestehen, die Marketingabteilung hat massiv dazu gelernt. Wenn man sich hier und anderswo ansieht, wie die Community sich den Spaß noch schönredet... Da läuft gewaltig was richtig. Aber der Anteil derer wird immer kleiner. Mal schauen, wann die Hype-Blase platzt. noch! Für letzteres spricht, dass die Rohleistung auch damals ggü. der Konkurrenz überlegen war...


Naya... gibt halt Leute die kaufen alles nur weil AMD drauf steht und sie die Welt retten wollen. Das würde ich nicht der Marketing Abteilung zuschreiben.

Im PC Bereich kann ich mich an keine gute Werbung erinnern (die braucht es auch generell nicht für mich) wohl aber an besonders schlechte.

"Overclockers Dream", "Up to 2.8 better efficiency" und natürlich "poor Volta"
#51
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 336
oh da verlässt wohl einer das sinkende Schiff ................

im GPU Bereich offensichtlich und selbst im CPU Bereich eine Bauchlandung hingelegt, dank der genialen Marketingabteilung aber super verpackt und die Leute Hypen wie doll und verrückt. Wo ist er denn der neue 4 Kerner Ryzen mit neuer Architektur der mit dem 7700k den Boden aufwischt, tja Leute da wäre der Achtungserfolg gewesen. Wie ging nicht? Also mal gleich den 8 Kerner in den Dörnröschenschlafsaal von Intel geworfen und jetzt tuen alle so als wenn AMD die CPU neu erfunden hat. Hier geht es auch nicht darum ob man nun 4 oder 8 Kerner braucht oder was die Zukunft alles bringt, sondern da wäre der Unterschied erkennbar gewesen, da kam aber nichts, weil sie da nicht konkurieren können und das mit einer monatealten CPU von Intel. Aber eins dafür dank an AMD, sie haben mal dem großen Intel ans Bein gepisst und Bewegung in den Abzocker Multi CPU Bereich gebracht. Danke AMD
#52
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8237
@heigro
Und da haben wir mal wieder ein typisches Beispiel für jemanden dem man es einfach nicht recht machen kann. Ryzen hier als Bauchlandung zu bezeichnen ist doch einfach nur noch lächerlich.
AMD hatte einen riesen Rückstand und hat es mit Ryzen geschafft mal eben an die IPC von Intel ran zu kommen. Dazu noch in einem Design mit dem sie mal eben von 4 bis 32 und demnächst sogar bis 64 Cores skalieren können und das zu niedrigen Produktionskosten.
Wo ist das denn kein Achtungserfolg?
Eine Monate alte CPU ist auch gut. Der 7700k kam doch erst kurz vor Ryzen raus auch wenn das nur nen verbesserter 6700k ist.
Die Erwartungshaltung ist mal wieder genial. AMD kann machen was sie wollen für manche ist es eben nie genug.
#53
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 336
@Gubb3L Wo ist das denn kein Achtungserfolg?

doch man kann es mir Recht machen, so wie DU und ich gebe Dir sogar in allen Punkten Recht was Du schreibst. JA es ist ein Achtungserfolg und den wünsche ich AMD von ganzen Herzen, auch weil dadurch zum Beispiel Intel gezwungen wird den zum kotzen stiefmütterlich behandelten zu Horro Preisen Markt der 8 + Kerner endlich mal Bewegung rein kommt. AMD ist ran gekommen, nicht mehr und nicht weniger und nicht wie viele hier schreiben den Überflieger geschaffen der Intel jetzt den Boden unter den Füßen weg zieht. AMD wird es trotzdem schwer haben, die Welt ist leider übel der überwiegende Teil der Konsumenten googlt nach der Besten CPU und rennt dann in den Media Markt um sich dann einen Intel Pentium Rechner zu kaufen. Weil Intel ja vorn auf den ersten Plätzen steht.

Und bevor mir jemand die Intel Brille aufsetzen will. Ich nehme nächstes Jahr wieder einiges an Geld in die Hand um meinen PC aufzurüsten, wenn da der Gewürzhersteller MAGGI Anfang 18 die Wunder CPU auf den Markt schweißt wird 2018 keine Intel oder AMD CPU in meinem Rechner werkeln. Glaub es
#54
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11758
Zitat heigro;25938971
und nicht wie viele hier schreiben den Überflieger geschaffen der Intel jetzt den Boden unter den Füßen weg zieht.

Übertreibs nicht gleich mit der selektiven Wahrnehmung...
Overcloocker ist fast der einzige auf den das zutrifft.
#55
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 728
heigro: Deine Ansichten sind schon sehr extrem selektiv. Ich bin mir sicher, das egal was AMD geschaffen hätte, du es schlecht reden würdest.

Zitat heigro;25938971
Und bevor mir jemand die Intel Brille aufsetzen will.


Ne die muss dir keiner aufsetzen (machst du schon selber), du hast dir schon auf die Stirn Intel tätowieren lassen, so wie du hier schreibst ;).
#56
customavatars/avatar277493_1.gif
Registriert seit: 10.11.2017

Banned
Beiträge: 1
Ich mag es, neue Dinge auszuprobieren, und ich liebe es, Spaß zu haben. Schön, Sie kennenzulernen http://sexbadoo.ml
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]