1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Google soll kurz vor der Übernahme von HTC stehen

Google soll kurz vor der Übernahme von HTC stehen

Veröffentlicht am: von

googleMit Motorola hat Google schon einmal einen Smartphone-Hersteller übernommen. Bis heute ist allerdings unklar, ob der Internet-Konzern am Ende nur an den Patenten interessiert war. Dafür spricht, dass Motorola selbst schnell an Lenovo weitergereicht wurde. Eine Geschichte, die sich schon bald wiederholen könnte. Denn Verhandlungen mit HTC sollen weit voran geschritten sein.

Über ein generelles Interesse wird bereits seit zwei Wochen spekuliert, unklar war bislang aber, ob HTC im ganzen oder in Teilen veräußert wird. CTEE zufolge soll letzteres der Fall sein. Von nicht näher genannten Quellen will man erfahren haben, dass Google lediglich die Smartphone-Sparte übernehmen möchte. HTC selbst würde sich dann auf das VR-Geschäft rund um die Vive konzentrieren.

Im Falle einer solchen Übereinkunft würde sich die Frage nach dem Warum stellen. Denn schon der Kauf von Motorola zeigte, wie schwer Google sich mit dem klassischen Hardware-Geschäft tut. Zudem soll die Übernahmen zu Unmut seitens der Android-Partner wie Samsung geführt haben. Die Befürchtung damals: Google könnte seine eigene Smartphone-Tochter bei neuen Techniken und Android-Versionen bevorzugen.

Zudem soll Google schon jetzt einen weitreichenden Zugriff auf HTC-Lösungen haben. So entwickelten die Taiwaner im vergangenen Jahr das Pixel und Pixel XL ganz nach den Vorgaben Googles, in diesem Jahr soll das Pixel 2 mit einigen HTC-Techniken wie Edge Sense und BoomSound ausgestattet sein.

Eine offizielle Bestätigung der Transaktion könnte es schon in wenigen Wochen geben. Denn CTEE schreibt von einer finalen Stufe, die beide Unternehmen im Zuge der Verhandlungen erreicht haben sollen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]