> > > > Nach Übernahme von EMC: Dell fährt Milliardenverlust ein

Nach Übernahme von EMC: Dell fährt Milliardenverlust ein

Veröffentlicht am: von

dell logo

Wie der Technologieriese Dell am Donnerstagabend in Round Rock im US-Bundesstaat Texas bekannt gab, verbuchte der Konzern im ersten Quartal seines Fiskaljahres 2018 einen Verlust in Milliardenhöhe. Grund dafür sind hohe Abschreibungen durch die Übernahme des Speicherspezialisten EMC im vergangenen Jahr.

Den Angaben zufolge kletterte der operative Verlust im ersten Geschäftsquartal, welches am 5. Mai zu Ende ging, auf rund 1,50 Milliarden US-Dollar – ein Plus im negativen Sinne von satten 979 % gegenüber dem Vorjahr. Damals wies der US-Konzern noch einen operativen Verlust in Höhe von rund 139 Millionen US-Dollar aus. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich – ebenfalls getrieben durch die EMC-Übernahme – deutlich an. Insgesamt setzte Dell mit 17,82 Milliarden US-Dollar 46 % mehr um.

Größter Umsatzbringer war die Client Solution Group, die im Jahresvergleich aber nur leicht um 6 % zulegen konnte und zu der das Geschäft mit PC-Hardware und Software zählt. Hier setzte Dell knapp unter 9,06 Milliarden US-Dollar um, das operative Ergebnis ging allerdings um 3 % auf 374 Millionen US-Dollar zurück.

Die Infrastructure Solutions Group, zu der auch das Hardwaregeschäft zählt, konnte ihren Umsatz um 91 % auf etwa 6,92 Milliarden US-Dollar ausbauen. Stärkster Treiber war hier bedingt durch EMC der Storage-Bereich, der um satte 585 % wachsen konnte. Er steuerte mit fast 3,69 Milliarden US-Dollar fast die Hälfte zum Umsatz der Infrastructure Solutions Group bei.

Auch die Umsätze mit Servern und Netzwerken stiegen um etwa 5 % auf rund 3,23 Milliarden US-Dollar an. Operativ gesehen konnte Dell hier und 323 Millionen US-Dollar einfahren. VMware steuerte rund 1,74 Milliarden US-Dollar zum Konzernumsatz bei und weist ein operatives Ergebnis in Höhe von 486 Millionen US-Dollar aus. Angaben zur Veränderung gegenüber dem Vorjahr macht Dell leider nicht.

Trotz der tiefroten Zahlen gibt sich Finanzchef Tom Sweet optimistisch: „ Wir sind mit dem Gesamtergebnis für das erste Quartal zufrieden“, sagte er im Rahmen der Bekanntgabe der Zahlen.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]