1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Apple erhöht App-Store-Preise nun auch in der Euro-Zone

Apple erhöht App-Store-Preise nun auch in der Euro-Zone

Veröffentlicht am: von

Trotz stetig neuer Rekordergebnisse innerhalb seines App-Stores wird Apple die Preise für Apps unter iOS und macOS in Kürze nun weiter nach oben setzen. Zuletzt passte man im Januar die Preise aufgrund des schwachen Pfundkurses seit dem Brexit in Großbritannien an und drehte teils um satte 25 % an der Preisschraube. Aus der günstigsten Preisstufe wurden so aus 79 britischen Pence 0,99 britische Pfund, was umgerechnet etwa 1,17 Euro entspricht. Auch in der Türkei, Indien, Rumänien und Russland wurden die Preise erhöht. Blieb der Euro-Raum bei der letzten Anpassung noch verschont, holt dies Apple nun auch in Europa nach und reagiert damit auf den ebenfalls schwächelnden Wechselkurs der europäischen Gemeinschaftswährung.

Laut dem französischen Online-Magazin iphoneaddict soll Apple die Euro-Preise innerhalb der nächsten sieben Tage nach oben setzen. Alle Apps, die bislang für 0,99 Euro verkauft werden, sollen dann für 1,09 Euro erhältlich sein, was einer Preissteigerung von knapp 10 % bzw. 10 Euro-Cent entspricht. Die nächste Preisstufe soll von 1,99 auf 2,29 Euro ansteigen. Die Stufen von 2,99; 3,99 und 4,99 Euro werden um jeweils 50 Euro-Cent teurer, danach steigt der Preis zwischen 5,99 und 9,99 Euro sogar um einen ganzen Euro. Für Nintendos beliebten Endless-Runner " Super Mario Run" müssen künftig also 10,99 Euro ausgegeben werden, um den vollen Funktionsumfang des Spiels freizuschalten.

Die neuen Preise gelten zunächst für App- und In-App-Käufe, Abonnements bleiben von der Preisanpassung unberührt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass Apple bald auch Euro-Kunden im iTunes-Store und bei Apple Music tiefer in die Tasche greifen lässt.

Zuletzt hatte Apple die App-Store-Preise im Euro-Raum vor rund zwei Jahren angepasst. Damals erhöhte sich die kleinste Preisstufe von 89 auf 99 Euro-Cent. Der App-Store ist für Cupertino eine reine Goldgrube: Allein am Neujahrstag verbuchte Apple einen Umsatz von knapp 240 Millionen US-Dollar und brach damit alle bisherigen Tagesrekorde mit Leichtigkeit – der letzte lag noch bei rund 144 Millionen US-Dollar.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]