1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Facebook mit leichtem Gewinnrückgang

Facebook mit leichtem Gewinnrückgang

Veröffentlicht am: von

facebookIn den letzten zwei Jahren konnte Facebook seinen Gewinn kontinuierlich steigern. Allein zwischen Oktober und Dezember strich das soziale Netzwerk einen Nettogewinn von 701 Millionen US-Dollar ein und konnte damit satte 34 Prozent mehr verdienen als noch im Vorjahreszeitraum. Im ersten Quartal 2015 waren die Gewinne erstmals nach neun Quartalen wieder rückläufig. Das geht aus dem neusten Geschäftsbericht hervor, welchen Facebook heute Nacht veröffentlichte.

Zwar konnte das Netzwerk erneut mit einem satten Umsatzwachstum von rund 2,5 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2014 auf nun 3,54 Milliarden US-Dollar steigern, doch blieb unterm Strich nur ein Reingewinn von 512 Millionen US-Dollar übrig. Ein Jahr zuvor lag dieser noch bei etwa 642 Millionen US-Dollar, im letzten Quartal gar bei 701 Millionen US-Dollar. Gründe für den Gewinneinbruch gibt es viele, vor allem aber stiegen die operativen Ausgaben. Sie sollen im Jahresvergleich um satte 83 % zugelegt haben. Die Übernahme von WhatsApp, von Oculus und des Foto-Dienstes Instagram dürften hier einen überwiegenden Teil beigetragen haben, sind einige der Dienste noch immer nicht profitabel. Hinzu kommt ein Anstieg der Steuerquote von 40 auf 45 %.

Einen Großteil seines Umsatzes generierte Facebook mit Anzeigen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2014 konnte man die Werbeumsätze um 46 % auf 3,32 Milliarden US-Dollar steigern. Würde man die starken Währungsschwankungen in den letzten Wochen ausklammern, hätte das Netzwerk seine Werbe-Umsätze sogar um 55 % steigern können. Fast drei Viertel der Werbe-Einnahmen macht Facebook inzwischen über mobile Endgeräte, wo man im Jahresvergleich mit 59 % ebenfalls kräftig zulegen konnte. Da spielen die 226 Millionen aus den Bezahldiensten fast schon eine untergeordnete Rolle, wenngleich man auch hier einen Anstieg von etwa 5 % verbuchen konnte.

Monatlich sollen auf die Plattform 1,44 Milliarden Nutzer zugreifen. Täglich sollen es durchschnittlich 936 Millionen sein. Damit konnte Facebook seine Nutzerschaft im Vergleich zum ersten Quartal um 13 bzw. 17 % ausbauen. Ein Großteil greift dabei mobil zu. 1,25 Milliarden sollen es im März gewesen sein. Hinzu kommen die 800 Millionen Nutzer von WhatsApp und die zahlreichen Anhänger von Instagram.

Trotz des leichten Gewinnrückgangs sieht Facebook der Zukunft weiter positiv entgegen. „Es war ein schwieriger Jahresauftakt, wir werden unseren Focus aber weiter daran setzen, unsere Community und die Welt gemeinsam zu vernetzten“, sagte Facebook-Gründer und –CEO Mark Zuckerberg. Die Aktie verlor gestern im nachbörslichen Handel etwa 2 %.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]