> > > > WhatsApp zählt über 800.000.000 Nutzer weltweit

WhatsApp zählt über 800.000.000 Nutzer weltweit

Veröffentlicht am: von

WhatsAppDer Instant-Messaging-Dienst WhatsApp könnte schon bald über eine Milliarde Nutzer zählen. Wie WhatsApp-Mitgründer Jan Koum am Wochenende über Facebook verlauten ließ, soll der Dienst am Samstag die Marke von 800 Millionen aktiven Nutzern geknackt haben. Ende Januar zählte man noch knapp eine halbe Milliarde WhatsApp-Nutzer.

WhatsApp erhielt in den letzten Wochen für Android-Nutzer nicht nur ein neues Design, sondern wurde auch mit neuen Features versehen. Hinzugekommen sind unter anderem eine Telefonie-Funktion und die Möglichkeit, den Dienst auch über den Desktop-Browser nutzen zu können. Mitte Februar 2014 kündigte Facebook an, den Dienst für insgesamt 19 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Knapp acht Monate meldete man schließlich den Vollzug. Seit Oktober gehört der Messaging-Dienst offiziell zum weltweit größten sozialen Netzwerk.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1894
Gut zu wissen.
#5
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 597
Einfach Threema installieren und WhatsApp + Facebook löschen. Wenn die Leute sehen das man nicht mehr bei WhatsApp ist müssen sie mitziehen. Ganz einfach!
#6
Registriert seit: 08.09.2011
From Hell
Gefreiter
Beiträge: 59
Zitat Padagon;23407612
Einfach Threema installieren und WhatsApp + Facebook löschen. Wenn die Leute sehen das man nicht mehr bei WhatsApp ist müssen sie mitziehen. Ganz einfach!


Ooooh ein kleiner Revoluzzer.
Bin zwar auch kein Freund von FB, aber rein gegen WhatsApp spricht mal absolut gar nichts.

Gibt ja wohl nichts besseres als wenn man sich in der nervigen Zeit aus Hunderten von Plattformen und Chat-Clients endlich mal auf eines "geeinigt" hat.
#7
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1569
Da ist mir Facebook noch sympatischer als der Whatsapp Dreck. ;)

Facebook ansich konnte ich mich entziehen, weil ich nie einen Account hatte. Whatsapp hab ich auch nie benutzt. Aber durch die **** App weiss Zuckerberg jo doch, mit wem ich, und so.

Reicht schon, wenn einige Bekannte den Crap nutzen. Genau das spricht gegen Whatsapp. Wenn Du mich also auf Deinem Smartphone als Kontakt gespeichert hast, dann lösch den bitte. Oder am besten gleich den Whatsapp Dreck. Danke!

Du hast Dich vielleicht geeinigt. Ich für meinen Teil habe Telefon und SMS. Reicht vollkommen.
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11147
Zitat AliManali;23412337
Aber durch die **** App weiss Zuckerberg jo doch, mit wem ich, und so..

Ja, genau, jetzt weiss er mit wem du im Bett warst und ist auch sicher gaaaaanz neidisch drauf ;)
Danke dass du mich so spät noch zum Lachen bringst...

Ist allerdings traurig über was sich manche Gedanken machen müssen, heutzutage -_-


Btw. bei SMS und Telefon weis dein Dienstanbieter ebenfalls "mit wem du..." und die unterliegen auch den selben/ähnlichen Datenschutzbestimmungen wie Facebook.
Wenn dein Freund einen Mord begeht, und die Polizei das Handy findet, ist es auch egal ob deine Nummer durch Whatsapp bekannt ist, oder in der normalen Adressliste.

Also wo genau ist der Unterschied? Ausser dass du vieleicht irgendwo mal personalisierte Werbung bekommst... (wobei meiner persönlichen Erfahrung nach, bisher alle Personalisierung die ich erfahren habe, eher hunds miserabel war (bzw. extrem kurzfristig)... und das obwohl ich so gut wie nie auf Anonymisierung achte, außer in Foren natürlich und Whatsapp nutze).
Also worin liegt der Zweck, an das Ganze überhaupt nur einen einzigen Gedanken zu verschwenden, oder gar Nachteile (SMS/Flatrate-Kosten) in Kauf zu nehmen?
#9
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1569
Ist traurig, dass Du meinen Sachverhalt kennst, und Dir scheinbar keine Gedanken dazu machst.

Aber naja, Zuckerberg würde sagen, dass halt alle seine User so sind,... Ich zitiere: "***** *****" :)

Bei der personalisierten Werbung interessiert mich persönlich der grosse Teil. Sonst würd ich den Newsletter abbestellen. Der Teil, der mich nicht interessieren würde, besteht wiederum aus meinem zweiten Lieblingsfeind: Das ist ein Callcenter, dass mich bestimmt wieder einmal anruft (ich glaube, die sind solche Idioten, denen würde nicht mal Zuckerberg seine Daten verkaufen). Wenigstens gegen die habe ich probate Mittel :cool:

Zitat
Btw. bei SMS und Telefon weis dein Dienstanbieter ebenfalls "mit wem du..." und die unterliegen auch den selben/ähnlichen Datenschutzbestimmungen wie Facebook.


rly? Würdest Dich wundern, was passieren würde, wenn ein Schweizer Telekommunikationsanbieter seine Daten an unseriöse Datensammler verkaufen würde - insbesondere Daten bezüglich der Kommunikation (z.B. wer mit wem, und dem Spitzeln im Adressbuchs des Anwender's) - Der könnte ganz schnell mal dicht machen. Und genau diese Datensammlerei ist das Kerngeschäft von Zuckerberg. Oder was meinst Du, wieso er Whatsapp gekauft hat? Weil er die Software nicht selber hätte abkupfern können? Das hätte er gekonnt, das darfst Du mir glauben. Nein, er war heiss auf den "Kundenstamm" der App. Da wurden seine feuchtesten Träume wahr. Und genau das spricht gegen Whatsapp.

Aber träum Du weiter von Deiner für UHD Handys optimierten Whatsapp/Facebook App. Wem's Spass macht.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11147
Zitat AliManali;23412369
meinem zweiten Lieblingsfeind: Das ist ein Callcenter, dass mich bestimmt wieder einmal anruft (ich glaube, die sind solche Idioten, denen würde nicht mal Zuckerberg seine Daten verkaufen). Wenigstens gegen die habe ich probate Mittel :cool:
Da sind wir uns mal einig :D
Ein segen dass die jetzt endlich keine verborgenen Nummern mehr verwenden dürfen...


Zitat AliManali;23412369

rly? Würdest Dich wundern, was passieren würde, wenn ein Schweizer Telekommunikationsanbieter seine Daten an unseriöse Datensammler verkaufen würde - insbesondere Daten bezüglich der Kommunikation (z.B. wer mit wem, und dem Spitzeln im Adressbuchs des Anwender's) - Der könnte ganz schnell mal dicht machen.
Das kommt stark an, in welcher Form die Daten verkauft/verbreitet werden. Die Gesetze auf die ich anspielte, sind die um das Thema Fernmeldegeheimnis. Die besagen im Grunde dass keine persönlichen Informationen weitergegeben werden dürfen.
Für Personalisierungssysteme (meistens "Empfehlungssysteme"), etc. wird der eigentliche Inhalt der Information maschinell verarbeitet. Aus dem Resultat (das dann für personalisierte Werbung verwendet werden kann) kannst du keine einzelnen Nachrichten mehr rekonstruieren o.ä, da es mehr eine Form von Statistik ist. Daher ist das Fernmeldegeheimnis jedenfalls nicht direkt verletzt. Das gilt für Facebook/Whatsapp eben genau so wie für den Telefonanbieter.
Der Unterschied ist nur, dass der Telefonanbieter schon für seinen Dienst selbst, angemessenes Geld verlangt (was Facebook garnicht und Whatsapp nur bedingt tut) und deswegen die Leute, den Datenverkauf, bei Telefonanbietern, wohl nicht (so einfach) akzeptieren würden.

Zitat AliManali;23412369

Und genau diese Datensammlerei ist das Kerngeschäft von Zuckerberg. Oder was meinst Du, wieso er Whatsapp gekauft hat? Weil er die Software nicht selber hätte abkupfern können? Das hätte er gekonnt, das darfst Du mir glauben. Nein, er war heiss auf den "Kundenstamm" der App. Da wurden seine feuchtesten Träume wahr. Und genau das spricht gegen Whatsapp.

:confused: Mag sein dass das daran liegt, dass ich grad aufgewacht bin.. (blöden Wecker nicht abgestellt -_-'), aber irgendwie ergibt das für mich keinerlei Sinn.
Denke nicht dass du andeuten willst, dass Zuckerberg (irgendwie Quatsch ihn so hervorzuheben..) persönlich die Daten von irgendwem durchgehen will bzw. ein menschliches Interesse an denen hat, oder?!
Es geht um den Profit! Und wie erwirtschaftet FB Profit? Ja, durch personalisierte Werbung (oder durch den verkauf der Daten eben an Leuten die genau das bereitstellen).
Also wie kannst du solche Werbung akzeptieren aber gleichzeitig dermaßen gegen die Techniken sein die diese erst ermöglichen?

Zitat AliManali;23412369

Aber träum Du weiter von Deiner für UHD Handys optimierten Whatsapp/Facebook App. Wem's Spass macht.

:rolleyes: Och, jetzt bring nicht zum zweiten Mal dieses Thema hoch... Ich hab doch nicht mal behauptet dass ich unbedingt ein >UHD Smartphone will, sondern nur dass dies auch eine Form von Fortschritt ist, dem wir uns langfristig nicht entziehen werden können.
#11
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1569
Zitat DragonTear;23412441
Für Personalisierungssysteme (meistens "Empfehlungssysteme"), etc. wird der eigentliche Inhalt der Information maschinell verarbeitet.


Jo, ich weiss, auf welche rechtliche Grundlage Du da abzielst: Das hat google mal so durchgeboxt. Als man sie verklagen wollte, weil sie Ihre Mails scannen (!), argumentierten die, ein Spamscanner mache das schliesslich auch. Und die sind tatsächlich damit davon gekommen

Alles eine Frage des nötigen Kleingeld's,...

Zitat DragonTear;23412441
Denke nicht dass du andeuten willst, dass Zuckerberg (irgendwie Quatsch ihn so hervorzuheben..) persönlich die Daten von irgendwem durchgehen will bzw. ein menschliches Interesse an denen hat, oder?!


Klar hat er ein "menschliches" Interesse. Einerseits freut es Ihn, dass seine - öhm - User jede erdenkliche Info liefern, die er dann irgendwo verkaufen kann. Andrereseits freut es Ihn "menschlicherweise", dass der Rubel dadurch rollt. Früher hatte er nur die

Zitat
Zitat von Zuckerberg: dummen FB User
heute hat er
Zitat
Zitat von Zuckerberg: die ganze dumme Welt


Zitat DragonTear;23412441
Och, jetzt bring nicht zum zweiten Mal dieses Thema hoch... Ich hab doch nicht mal behauptet dass ich unbedingt ein >UHD Smartphone will, sondern nur dass dies auch eine Form von Fortschritt ist, dem wir uns langfristig nicht entziehen werden können.



:haha: Das wirst Du noch ein paarmal hören! Spätestens beim nächsten FB/Whatsapp/UHD Thread. Glaub mir, ich werde mich auch in Zukunft erfolgreich von UHD Handys entziehen können. Bei Zuckerberg geling mir das leider nicht mehr, seit er Whatsapp gekauft hat.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11147
Könntest du mal vieleicht, anstelle vollkommen am Thema vorbei zu argumentieren, bitte folgende Frage beantworten?
Zitat DragonTear;23412441
Also wie kannst du solche Werbung akzeptieren aber gleichzeitig dermaßen gegen die Techniken sein die diese erst ermöglichen?

Und vorallem noch die von davor:
Zitat DragonTear;23412441

Also worin liegt der Zweck, an das Ganze überhaupt nur einen einzigen Gedanken zu verschwenden, oder gar Nachteile (SMS/Flatrate-Kosten) in Kauf zu nehmen?


Sonst kann ich dich kein Stückchen ernst nehmen, sondern halte dich nur für einen weiteren, ilusionierten Hippie der immer die Fahnen anderer schwingt um als "cooler Gegner des Systems" (aka "Gangsta"), zu protzen.
Das Internet ist leider voll mit solchen Leuten.

Wie auch imnmer.. ich leg mich wieder schlafen.
#13
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1569
Ich bekomme hauptsächlich Werbung von Firmen, wo ich Kunde bin, bzw. deren Produkte ich nutze. Die neuen Produkte interessieren mich, von daher betrachte ich die Werbung als das, als was sie gedacht sind: als Newsletter.

Du müsstest mal meinen Briefkasten sehen: Der ist vollgeklebt mit Warnungen für diejenigen, die es wagen, mir was Unerwüschtes rein zu werfen. Der Briefträger kriegt jedes Mal ein Schreck.

Die "Flatrate" habe ich so oder so, bzw. nutze ich meine Abo Kontingente (meines Telko Anbieter) nicht aus. Das mir durch die Aluhutträger Mentalität aber gewaltige Kosten entstehen, da ist schon was dran. Wenn ich nur an meine Stromrechnungen denke,...

Zitat DragonTear;23412499
Sonst kann ich dich kein Stückchen ernst nehmen, sondern halte dich nur für einen weiteren, ilusionierten Hippie der immer die Fahnen anderer schwingt um als "cooler Gegner des Systems" (aka "Gangsta"), zu protzen.
Das Internet ist leider voll mit solchen Leuten.

Wie auch imnmer.. ich leg mich wieder schlafen.


Weiss gar nicht, was an "Fahnen anderer schwingen" so verkehrt sein soll, wenn man selber die gleiche Meinung hat. Meine Fahne ist Links und Rot, habe ich beides nicht erfunden. Hoch sollen sie wehen!

Wie auch immer, ich radle jetzt mal an den See, etwas chillen. Als "ilusionierten Hippie" seh ich mich übrigens auch...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

OpenOffice: Aus für die Open-Source-Software steht im Raum

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/OPENOFFICE_LOGO_2016

OpenOffice ist eine Zeit lang nicht nur bei Usern, sondern auch bei Entwicklern eine willkommene Open-Source-Alternative zu Microsofts kommerzieller Office-Suite gewesen. Doch über die Jahre hinweg ist der Stern des Projekts verblasst. Das liegt unter anderem an Oracles Übernahme von Sun, die... [mehr]