1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Netzpolitik
  8. >
  9. Trotz Bundesnetzagentur: Telekom verändert StreamOn vorerst nicht

Trotz Bundesnetzagentur: Telekom verändert StreamOn vorerst nicht

Veröffentlicht am: von

deutsche telekomVor einigen Wochen hatte die Bundesnetzagentur ihre Untersuchungen abgeschlossen und StreamOn der Telekom in einigen Punkten kritisiert. Es wurde beispielsweise gefordert, das Angebot auch im Ausland anzubieten und zudem sollten Audio- und Video-Nutzung nicht unterschiedlich behandelt werden. Um beim StreamOn-Angebot nachzubessern, hatte die Bundesnetzagentur der Deutschen Telekom eine Frist bis zum 10. November gewährt. Diese Frist ist inzwischen verstrichen, doch Änderungen am Angebot sind nicht sichtbar.

Wie nun die Kollegen von Teltarif von der Telekom erfahren haben, wird sich vorerst an StreamOn auch nichts ändern. Zwar hatte die Bundesnetzagentur zur Nachbesserung aufgefordert, doch aktuell seien beide Parteien noch in Gesprächen. Die Telekom habe laut eigenen Angaben den eigenen Standpunkt lediglich nochmals erläutert und ist der Ansicht, dass die EU-Roamingrichtlinien möglicherweise auch etwas eng ausgelegt sind.

Bis nun die Bundesnetzagentur auf die erneuten Erläuterungen der Telekom reagiert, kann wieder einige Zeit verstreichen. Somit wird sich StreamOn wohl vorerst für Kunden nicht verändern. Damit steht das Angebot, womit bei einigen Partnern kein Datenvolumen verbraucht wird, auch weiterhin nur in Deutschland zu Verfügung. Im Ausland wird das Datenvolumen auch weiterhin belastet, obwohl die Bundesnetzagentur hier um Nachbesserung gebeten hatte. Ob sich daran in naher Zukunft noch etwas ändern wird, bleibt abzuwarten und derzeit komplett offen.