Seite 11: Fazit

Die Toshiba TR200 soll vor allem Personen überzeugen, die bisher noch eine mechanische Festplatte nutzen und richtet sich daher nicht an Poweruser oder Enthusiasten. Dementsprechend war von Anfang an keine High-End-Performance zu erwarten. Ihrem Anspruch als Einsteigerlaufwerk wird die Toshiba TR200 weitgehend gerecht, wenngleich die Ergebnisse beim Kopierbenchmark und bei PCMark gerne etwas höher hätten ausfallen dürfen. Doch selbstverständlich ist auch die Toshiba TR200 schneller als jede mechanische Festplatte – die gefühlte Reaktionsgeschwindigkeit nimmt sehr stark zu.

Laut Toshiba soll die TR200 vor allem mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis punkten können - in der folgenden Tabelle sind Beispielhaft einige aktuelle SATA-SSDs aufgeführt.

Preisübersicht (Stand: 11.10.2017)
Produkt (Link zum Test)Euro pro GB ▲Preisvergleich
Crucial MX300 1TB 0,251 ab 263,68 Euro
WD Blue SSD 1TB 0,276 ab 276,05 Euro
Samsung 750 Evo 500GB 0,280 ab 139,90 Euro
WD Blue SSD 500GB 0,292 ab 146,09 Euro
Samsung 850 Evo 1TB 0,299 ab 299,44 Euro
Samsung 850 Evo 500GB 0,311 ab 155,74 Euro
WD Blue SSD 250GB 0,351 ab 87,85 Euro
Samsung 850 Evo 250GB 0,365 ab 91,35 Euro
Samsung 750 Evo 250GB 0,405 ab 101,14 Euro

Die UVP für die TR200 beträgt laut Toshiba 80,90 Euro für das kleinste Modell mit 240 GB, für die doppelte Kapazität werden 144,90 Euro fällig. Die größte Variante mit 960 GB soll für 269 Euro den Besitzer wechseln. Auf die Kapazität bezogen ist die größte Variante mit rund 28 Cent pro Gigabyte somit die günstigste Option. Wohlgemerkt handelt es sich hier um die UVP, der Straßenpreis dürfte erwartungsgemäß deutlich niedriger liegen – und sollte es auch, denn die schnellere Crucial MX300 gibt es bereits ab 25 Cent pro Gigabyte.

Die Toshiba TR200 ist ein solides Einsteigerlaufwerk, das keine offensichtlichen Schwächen hat und mit einem niedrigen Stromverbrauch aufwarten kann. Bei einem entsprechenden Preisniveau wird es damit auch zu einer Empfehlung für Personen, die in den Genuss einer SSD kommen wollen, den Umstieg bisher aber noch nicht vollzogen haben.

Positive Aspekte der Toshiba TR200:

  • Sehr niedriger Stromverbrauch im Leerlauf und unter Last

Negative Aspekte der Toshiba TR200:

  • Niedrige Kopierleistung und nicht immer schneller als der Vorgänger