Seite 4: Benchmarks: HDTach, HDTune

Die Disziplin der gemessenen Random Access Time und Read/Write-Durchsatzraten unter HDTach zeigt der folgende Screenshot:

Segate ST6000NM0024 HDTach

Eine gemessene Random Access Time von 9,4 ms ist ein hervorragender Wert und liegt damit rund 0,5 ms unterhalb von Toshiba/WDs Enterprise-Modellen mit 4 TB.

Unter HDTune haben wir nun den Lese- und Schreibdurchsatz der ST6000NM0024 festgehalten:

 
Seagate ST6000NM0024 HDTune

Nachdem wir die Ergebnisse im Lesen festgehalten haben, sehen wir uns nun die Resultate im Schreiben an:

Seagate ST6000NM0024 HDTune

Sowohl bei der Lese- als auch der Schreibrate liefert die ST6000NM0024 sehr gute Ergebnisse um 100 MB/s ab. Damit liegt sie gute 10 bis 15 MB/s oberhalb der Ergebnisse der zuletzt getesteten 4-TB-Modelle.

Die Random-Access-Sparte von HDTune dient der groben Ermittlung, wie viele Operationen von den Boliden lesend bzw. schreibend gleichzeitig absolviert werden können:

Seagate ST6000NM0024 HDTune
 
Seagate ST6000NM0024 HDTune

Auch was die Resultate der IOPS betrifft, kann die ST6000NM0024 positive Akzente setzen, natürlich nur im Rahmen der Möglichkeiten, die einer Festplatte überhaupt zur Verfügung stehen. In unserem letzten Roundup der 4-TB-Boliden betrug das beste Ergebnis 83 bzw. 266.

Zusätzlich haben wir noch den File-Benchmark von HDTune ausgeführt:

 
WD Black² WD1001X06X HDTune