Seite 1: Seagate ST6000NM0024 mit 6 TB im Test

Seagate ST6000NM0024 TeaserSeagate hat mit der Veröffentlichung der weltweit allerersten Festplatte mit einer Brutto-Kapazität von 6 Terabyte im April 2014 einen neuen Meilenstein gesetzt. Die neuen Boliden firmieren unter der Modellbezeichnung "Enterprise Capacity 3.5 HDD v4" und sind der Namensgebung folgend nur für den Firmen-Einsatz in Rechenzentren vorgesehen. Besonderes Augenmerk legt Seagate neben der Kapazität auch auf die Geschwindigkeit, die angeblich 25 Prozent oberhalb vergleichbarer Festplatten liegen soll. Eine Aussage, der wir in den Benchmarks auf den Zahn fühlen werden.

Seagate erreicht die hohe Speicherkapazität im 3,5-Zoll-Formfaktor laut eigenen Angaben mit der herkömmlichen Technik des "Perpendicular Magnetic Recording", ohne Einsatz von Helium-Füllung (wie bei HGSTs 5-TB-Modell) oder der neuen Technologie des "Shingled Magnetic Recording". Auch die seit mehreren Monaten bekannte Speicherdichte von 625 Gigabit pro Quadratinch wurde nicht weiter erhöht. Es blieb also nur die Option der Steigerung der Platter-Anzahl auf nun insgesamt sechs Scheiben.

Die technischen Eckdaten der ST6000NM0024 haben wir in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Hersteller Seagate
Modellreihe Enterprise Capacity 3.5 HDD v4
Modellbezeichnung ST6000NM0024
Seriennummer Z4D0165R
Bezugsquelle Hersteller
Straßenpreis ab 466 €
Homepage www.seagate.com
Technische Daten  
Firmware SN02
Formfaktor 3,5 Zoll
Kapazität (lt. Hersteller) 6000 GB (6 Platter)
Kapazität (formatiert) 5586 GiB
Schnittstelle SATA 6 Gbit/s
Sektorgröße 4096 Byte (512E)
Cache 128 MB
Umdrehungsgeschwindigkeit 7200 U/m
   
Herstellergarantie 5 Jahre

Auf der nächsten Seite sehen wir uns Seagates ST6000NM0024 näher an.