Seite 2: Adata Nobility N005 Pro

Der taiwanesische Hersteller ADATA verpackt seinen Stick Nobility N005 Pro in ein schickes Gehäuse aus braunem Aluminium, auf dem sich in dezenter Schrift gehalten die Modellbezeichnung und ein Hinweis zur Kapazität und Schnittstelle befinden. Das Gehäuse selbst macht einen sehr guten Eindruck, die Kappe über dem Anschluss, welche aus Kunststoff gefertigt wurde, jedoch nicht. Mit einer Länge von 90 mm ist er der zweitlängste Stick im Test, dafür belegt er aber im Gegensatz zu einigen anderen Kandidaten keinen benachbarten Anschluss. Am hinteren Ende befindet sich ein Loch für ein Schlüsselband, das aber leider nicht im Lieferumfang enthalten ist. Außerdem kann hier im Betrieb die Kappe verstaut werden. Über eine Status-LED verfügt der Nobility N005 Pro nicht.

04- MG 1338k

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Verpackung selbst ist ein einfacher Pappkarton mit einer transparenten Plastikhalterung für den Speicherstick. Darüber hinaus ist nur noch ein Garantiehinweis enthalten.

05- MG 1381k

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In den Benchmarks macht der Nobility N005 Pro eine mäßige Figur. Während er beim sequenziellen Lesen noch in der ersten Hälfte mitspielt, so kann er beim Schreiben nur noch Kingstons DataTraveler Elite und SuperCrypt Pro von Super Talent hinter sich halten. Bei den Tests mit kleineren Dateigrößen liegt er auf einer Höhe mit dem Großteil des Feldes. Im Kopierbenchmark bildet er sogar das Schlusslicht. Diese Ergebnisse spiegeln auch die Performance in den beiden Realtests wieder. Immerhin wird die Herstellerangabe von 180 MB/s Lese- und 90 MB/s Schreibgeschwindigkeit eingehalten.

Mit aktuell etwa 90 Euro liegt er auch hier etwa im Mittelfeld. Dafür aber bietet ADATA eine Herstellergarantie über zehn Jahre.

Positive Aspekte des ADATA Nobility N005 Pro:

  • wertiges Gehäuse
  • gute Leistung beim sequenziellen Lesen
  • 10 Jahre Herstellergarantie

Negative Aspekte des ADATA Nobility N005 Pro:

  • typische Schwäche bei kleinen Dateien, vor allem beim Schreiben