Seite 2: CPU-Benchmarks

Vergleichen haben wir den Tiger-Lake-Prozessor mit den folgenden Modellen:

  • Core i7-1185G7 (15, 28 und 34 W) - Tiger Lake, 10 nm, 4 Kerne
  • Core i7-1065G7 (25 W) - Ice Lake, 10 nm, 4 Kerne
  • Core i7-10710U (45 W) - Comet Lake, 14 nm, 6 Kerne
  • Core i5-10210U (15 W) - Comet Lake, 14 nm, 4 Kerne
  • Core i7-9750H (45 W) - Coffee Lake, 14 nm, 6 Kerne
  • Core i9-9980HK (45 W) - Coffee Lake, 14 nm, 8 Kerne
  • Core i5-L16G7 (5 W) - Lakefield, 10 mn, 4+1 Kerne
  • Ryzen 9 4900HS (35 W) - Renoir, 7 nm, 8 Kerne

Man muss sich also auch immer die TDP und die Anzahl der Kerne vor Augen halten, wenn man die nun folgenden Benchmarks betrachtet.

Cinebench R20

Multi-Threaded

Punkte
Mehr ist besser

Im Cinebench R20 Multi-Threaded-Test ist der Core i7-1185G7 in etwa so schnell oder schneller als der Sechskerner Core i7-9750H und das bei einem geringeren Verbrauch. Der Core i7-10710U ist mit seinen 45 W aber etwas schneller und dies gilt auch für die bisherigen Gaming-Modelle von Intel und AMD.

Den eigenen Vorgänger Core i7-1065G7 lässt man aber um 40 bis 50 % hinter sich. Bei 15 W ist der neue Core i7-1185G7 so schnell wie die Vorgänger-Generation Core i7-1065G7 mit 25 W. Hier werden die Verbesserungen durch die Fertigung in 10 nm wohl am besten deutlich.

Cinebench R20

Single-Threaded

Punkte
Mehr ist besser

Wie stark die neuen Willow-Cove-Kerne sind, zeigt sich im Single-Threaded-Test. Der Core i7-1185G7 erreicht hier 588 Punkte und ist damit schneller als alles bisher Gesehene. Selbst die Desktop-Modelle auf Basis von Comet Lake-S lässt man um gut 50 Punkte hinter sich.

In dieser Form lässt sich dies auch über die weiteren Benchmarks verfolgen. Dort, wo Anwendungen alle Kerne nutzen können und die Prozessoren mehr Spielraum bei der Thermal Design Power haben, sind die Modelle mit acht Kernen natürlich im Vorteil. Der Core i7-1185G7 zeigt bei 28 und 34 W aber seine Stärken - und dass auch vier Kerne schnell sein können. Dort wo Single-Threaded-Leistung gefragt ist, übertrumpft Tiger Lake alles bisher dagewesene.

Blender

bmw27

Sekunden
Weniger ist besser

Blender

classroom

Sekunden
Weniger ist besser

Y-Cruncher

500M

Sekunden
Weniger ist besser

Compiling

Firefox-Browser

Sekunden
Weniger ist besser

Corona

Benchmark

Sekunden
Weniger ist besser

V-Ray

Benchmark

Sekunden
Weniger ist besser

VeraCrypt

AES

GB/s
Mehr ist besser

DigiCortex

Small 64 Bit

x real-time avg
Mehr ist besser

UL 3DMark

TimeSpy Extreme - CPU

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

7-Zip

32M - Dekomprimierung/Komprimierung

84976 XX


49857 XX
73324 XX


47982 XX
50744 XX


46586 XX
50525 XX


42719 XX
42749 XX


41536 XX
42740 XX


41013 XX
38546 XX


36441 XX
35112 XX


30406 XX
28008 XX


38536 XX
25178 XX


19664 XX
10746 XX


7532 XX
MIPS
Mehr ist besser

7-Zip

32M - Gesamtwertung

MIPS
Mehr ist besser

Durch die Verwendung der neuen Gen12-Grafikeinheit verspricht sich Intel eine deutliche Steigerung der 3D-Leistung. Auf der folgenden Seite schauen wir uns dies genauer an.