Seite 9: Benchmarks: Spiele

Weiter geht es mit diversen Spielen, von denen wir uns Anno 2070 und Metro 2033 zur Visualisierung ausgesucht haben - und natürlich dem 3DMark 2011:

3DMark 2011

Auch die neueste Generation des 3DMark wollen wir mit in den Benchmark-Parcour aufnehmen. Beim 3DMark 11 handelt es sich um den ersten vollständigen DirectX-11-Benchmark aus dem Hause Futuremark. Aus diesem Grund macht er auch ausgiebig Gebrauch von Tessellation, Depth of Field, Volumetric Lighting und Direct Compute. Obligatorisch ist natürlich auch die Unterstützung für Multi-Core-Prozessoren mit mehr als vier Kernen. Der Download ist in unserer Download-Area möglich.

3dmark11_2_rs 3dmark11_1_rs
3dmark11_4_rs 3dmark11_3_rs

Zum kostenlosen Download von Futuremarks 3DMark 11 gelangt man über diesen Link.

bm3dmark2011
Leistung in Futuremark-Punkten

Kein Rekord für das 32-Threads-Setup? In der Tat nicht, denn das System sackt auf einen Mittelwert ab. Auch dies ist wohl nur mit einem Problem in der Benchmark-Konfiguration zu erklären. In der Vergangenheit konnten wir mit einem Dual-Setup beispielsweise schon nur mit 12 Threads Rekordwerte erreichen, mit 16 Threads startete das Programm gar nicht. Eine derartige Grenze scheint es jetzt auch mit 16 Kernen / 32 Threads zu geben. Wir warten also auf einen Patch.

 

Anno 2070

Anno 2070 spielt entgegen seiner vier Vorgänger nicht mehr in der Vergangenheit sondern knapp 60 Jahre in der Zukunft. Das Spielprinzip blieb grundsätzlich gleich, das heißt fremde Inseln erkunden, besiedeln, Wirtschaftskreisläufe aufbauen, um die Bedürfnisse der unterschiedlichen Bevölkerungsteile zu befriedigen, und sich in der Diplomatie üben. Neu sind die drei Fraktionen: Die Ecos setzen auf regenerative Energie und erhalten die Natur, während ihr Gegenpart, die Tycoons, durch Schwerindustrie die Umwelt verschmutzen. Die dritte Fraktion, die Techs, ermöglicht es, neue Techniken zu nutzen und auf dem Meeresboden zu siedeln. Die großen Inseln, die lebendige Flora und Fauna und die fantastischen Wassereffekte der eigens von Related Designs entwickelten Engine (DX11) verlangen auf der höchsten Detailstufe der Grafikkarte einiges ab.

 
 

Zur Vollversion von Anno 2070 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Anno 2070, 1920x1080, 4xAA, high

bmanno1
Leistung in Frames pro Sekunde (fps)

Anno 2070, 1024x768, kein AA, niedrig

bmanno2
Leistung in Frames pro Sekunde (fps)

Derartige Ergebnisse gibt es bei allen Gaming-Benchmarks zu sehen: Wenn die Grafikkarte limitiert, liegt das Xeon-System auf einem Niveau mit den anderen Systemen. Ohne diese GPU-Last fällt es aber zurück. Hier können zum einen die Spiele die vielen Kerne nicht ausnutzen und profitieren demnach nicht von ihnen, zum anderen liegt bei vielen Spielen auch nahe, dass die Thread-Aufteilung auf den 32-Threads dann zum Problem wird und das Spiel deshalb eher langsamer läuft.

 

Metro 2033

Eine unwirtliche und verstrahlte Umwelt, Mutanten und ständige Bedrohungen - all diese Elemente nutzen die Ex-S.T.A.L.K.E.R. Entwickler 4A Games Studios, um den Spieler in die Welt von Metro 2033 zu entführen. Im Jahr 2033 hat sich die Menschheit mal wieder bekriegt und durch einen Atomschlag gegenseitig fast in die Luft gebombt. Eine Hand voll Überlebende hat sich in die Systeme der Moskauer U-Bahn zurückgezogen, um dort Zuflucht zu suchen. Zum Leidwesen der Flüchtlinge ist dieser Ort nicht ihre alleinige Heimat, auch feindselige Kreaturen, die sich an die giftige Atmosphäre gewöhnt haben, sind dort anzutreffen. Ihr Ziel: die verbleibenden Menschen ausrotten! Ob sie nun rohe Gewalt oder ausgeklügelte Taktik anwenden, es bleibt ihnen überlassen, wie sie das Ziel erreichen. Wie schon bei ihrem Erstlingswerk schaffen die Entwickler eine Wahnsinnsatmosphäre und lassen mit der A4-Engine (DX11) selbst moderne Grafikkarten an ihre Grenzen kommen.

Metro_1_rs Metro_2_rs
Metro_3_rs Metro_4_rs

Zur Vollversion von Metro 2033 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Metro 2033, 1920x1080, 4xAA, high, DX11

bmanno1
Leistung in Frames pro Sekunde (fps)

Metro 2033, 1024x768, low, DX9

bmmetro2
Leistung in Frames pro Sekunde (fps)

Auch bei Metro ist der Effekt zu sehen, dass das Workstation-System eher zurückfällt.