Seite 1: GeForce RTX 30, DLSS und DXR heben Mobile-Gaming auf das nächste Level

Advertorial / Anzeige:

ampere-gpuMit der mobilen GeForce-RTX-30-Familie brachte NVIDIA im Januar ein echtes Technologie-Feuerwerk ins Notebook, das mobiles Gaming auf die nächste Stufe hievte. Mit Techniken wie DLSS oder DXR sorgt man für eine bessere Bildqualität und zugleich eine höhere Leistung. Wie gut das in der Praxis funktioniert, liest man auf den nachfolgenden Seiten.

Mit der GeForce-RTX-30-Familie brauchte NVIDIA nicht nur eine neue Hardware-Generation ins Notebook, die gegenüber ihrem Vorgänger mit zahlreichen Architektur-Verbesserungen für einen ordentlichen Performance- und Effizienz-Schub sorgte, sondern auch wieder viele Techniken implementierte, die mobiles Gaming noch besser macht. Wir haben uns zwei Notebooks von MSI und Razer geschnappt und diese in unterschiedlichen Settings und aktuellen Spieletiteln getestet, um zu überprüfen, welche Auswirkungen DLSS und DXR tatsächlich haben. Mit dabei sind die NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop und die NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop mit jeweils 95 W. 

Getestet werden unter anderem Cyberpunk 2077, Call of Duty: Black Ops Cold War, Death Stranding, System Shock und Watch Dogs: Legion oder Outriders

Advertorial / Anzeige: