Seite 11: Fazit

AVM liefert mit der neuen FRITZ!Box 7490 ein ausgewachsenes Feature-Monster, welches mit rund 250 Euro aber auch preislich an der Spitze der Nahrungskette liegt. Schnelles Dualband-WLAN, integriertes VDSL-Modem, NAS-Funktionalitäten, Multimedia-Streaming, IPTV, Telefonie und Smart-Home sind alles gängige Schlagworte, mit denen die Box punkten kann. Doch für wen lohnt sich der Kauf wirklich? Besitzer der 7390 kennen die meisten Funktionen bereits und können hauptsächlich vom schnellen 802.11ac-Dualband-WLAN und den USB3.0-Ports profitieren, entsprechende Hardware vorausgesetzt. Dualband-Betrieb gab es dort schon, ebenso wie die meisten Telefonie-Funktionen und den Basis-Dienst des FRITZ!Nas.

Für Interessenten, die bislang noch keine FRITZ!Box ihr Eigen nennen konnten, sollte die folgende Frage im Mittelpunkt stehen: "Welche Funktionen kann ich von der Box unmittelbar nutzen?". Gerade wer in einer funktechnisch eng besiedelten Nachbarschaft wohnt, wird den 5-GHz-Modus zu schätzen wissen. Sind passende 802.11ac-Adapter verfügbar, kann auch die höhere Geschwindigkeit ausgenutzt werden. Altgeräte können problemlos in ein 802.11b/g/n-Netz gesteckt werden, wo Performance nicht kritisch ist. Kleinere Netzwerke ohne dediziertes NAS lassen sich mit den vorhandenen NAS-Features der FRITZ!Box simpel aufrüsten, High-End-Durchsatz darf aber nicht erwartet werden. Eine Musiksammlung lässt sich problemlos per HDD/Stick an der FRITZ!Box im Netz teilen, gleiches gilt für SD/HD-Videos. Aufgrund der mageren USB-Performance sollte die Laufwerks-Bestückung aber über einen PC laufen. Wer neben den erwähnten Funktionalitäten auch noch die Telefonie/Smarthome-Features der FRITZ!Box 7490 nutzen kann, der wird an der Box seine wahre Freude haben. Was den Dauereinsatz der FRITZ!Box betrifft, so muss man sich angesichts des vergleichsweise niedrigen Stromverbrauchs eigentlich keine Gedanken machen. Sofern praktikabel können schließlich die Zeitschalt-Funktionen für verminderten Verbrauch sorgen.

Positive Aspekte der FRITZ!Box 7490:

  • sehr hohe Funktionsdichte
  • schnelles WLAN
  • Streaming-Server inkl. IPTV-Verteilung
  • niedriger Stromverbrauch
  • stabiler Betrieb

Negative Aspekte der FRITZ!Box 7490:

  • USB-Leistung nicht auf 3.0-Niveau
  • hoher Preis

eh avm-7490

Trotz der beiden Kritikpunkte möchten wir der AVM FRITZ!Box 7490 unseren Excellent-Hardware-Award verleihen, da sie unter Abwägung aller Punkte und der Feature-Menge gesamtheitlich betrachtet auf ihrem Gebiet konkurrenzlos ist.