Seite 1: Test: QNAP TS-219P II - Klein und schnell

introEigentlich dachten wir, dass uns im aktuellen NAS-Bereich bereits ein Rundumschlag gelungen sei. Wir hatten bereits Geräte mit einer, mit zwei, mit vier, mit fünf und sogar mit sechs Platten im Testlabor, von verschiedensten Marken: Thecus, Synology, Netgear, iomega, Patriot und noch allerhand andere haben sich schon unserem Test unterzogen. Der letzte Test eines QNAP-Geräts ist aber schon eine Weile her. Was hat sich seitdem getan? Können die "kleinen" ebenso wie die "großen" Geräte überzeugen? Wir werden es testen.

Das TS-219PII von QNAP ist mit einem Kaufpreis von etwa 300 Euro in der "Aufsteiger"-Klasse angesiedelt. Es ist also etwas für den ambitionierten Nutzer, der mehr als nur Daten sichern und freigeben will. Hier will QNAP mit einem umfangreichen Webinterface und Apps für Android und iOS punkten. Für Datensicherheit soll ein internes RAID 1 sorgen, für genug Performance ein ARM-Prozessor von Marvell.

DSC 8981

Hersteller QNAP
Modell TS-219P II
Hardware Marvell 6282-ARM-Prozessor (2GHz), 512 MB DDR3-RAM
Speicher Platz für zwei 2,5/3,5 Zoll Festplatten
Anschlüsse 3 x USB 2.0 (einer vorn, zwei hinten), 2 x eSATA, Gigabit-LAN
Maße 102 x 168. 5x 225 mm (B x H x T)
Gewicht 1,28 kg, ohne Festplatten
Preis ca. 300 Euro

Lieferumfang

  • TS-219P II
  • externes Netzteil
  • Netzwerkkabel
  • Software-CD
  • Quick-Installation-Guide
  • Schrauben zur Befestigung der Festplatten

In unserem Test wollen wir herausfinden, wie sich das TS-219+II im hart umkämpfen NAS-Markt schlägt. Vor allem in der "Aufsteiger"-Klasse um 300 Euro gibt es jede Menge Konkurrenz, die es abzuhängen gilt. Was QNAPs NAS zu bieten hat, klären wir im Test auf den weiteren Seiten.