Seite 1: Test: iomega ix2-200 - auf in die Cloud

previewAmazon hat eine, Google hat eine, Microsoft hat eine und mittlerweile hat auch Apple eine: Die Rede ist von der Cloud. Überhaupt fällt der Begriff "Cloud" gerade sehr häufig, allerhand Dienstleister bieten mittlerweile Speicher im Internet an, der von überall erreichbar ist. Aber wie wäre es mit einer eigenen Cloud zu Hause? Genau hier setzt iomega mit dem ix2-200 an. Ein NAS, das gespeicherte Daten nicht nur im lokalen Netzwerk, sondern via Internet auch von (fast) überall zur Verfügung stellt.

box

Im lokalen Netzwerk verhält sich das ix2-200 wie jedes andere NAS auch. Benutzer können auf verschiedenen Freigaben ihre Daten sichern und austauschen, das geht via Samba sowohl mit Linux, Windows und auch Mac OS problemlos. Neben den "üblichen" Freigaben gibt es noch allerhand Multimedia-Funktionen wie einen DLNA- oder iTunes-Server. Mit der aktuellsten Firmware läuft das ix2-200 auch wieder als Timemachine-Medium.

Anders sieht es beim Zugriff von außen aus. Wo die meisten anderen Geräte wenn überhaupt Zugriff über einen Browser bieten, trumpft iomega hier mit einem Stück Software auf, was direkten Zugriff auf alle Daten bietet. Ob und wie gut das funktioniert, klären wir im Laufe des Tests. iomegas Cloud-Dienst beschränkt sich auf eine Weiterleitung zum NAS. Die Daten bleiben sind also ausschließlich auf dem NAS gespeichert, iomega regelt lediglich den Zugriff aus der Ferne. Wer keinen schnellen Internet-Anschluss sein eigen nennt, wird auf seine Daten vermutlich ein wenig warten müssen.

seite

Das ix2-200 gibt es in drei Varianten: Mit zwei, vier und sechs TB. Auf der Verpackung unseres ix2-200 steht übrigens "Kapazität: 4 TB". Das stimmt auch soweit, denn es sind zwei 2 TB-Platten verbaut worden. Das Gerät arbeitet aber (sinnvoller weise) standardmäßig im RAID 1, wodurch von den vier noch zwei TB bleiben. Klar könnte man auf vier TB kommen in dem man auf ein RAID 0 umstellt - aber wer geht schon das Risiko ein, sämtliche Daten beim Ausfall nur einer einzigen Platte zu verlieren?

Hersteller iomega
Modell StorCenter ix2-200 Cloud Edition
Hardware Marvell 6281, 1 GHz, 256 MB Ram
Speicher Platz für zwei 2,5/3,5 Zoll Festplatten (im Lieferumfang enthalten)
Anschlüsse 3 x USB 2.0, 1 x Gigabit-Ethernet
Maße 94 mm x 141 mm x 203 mm (BxHxT)
Gewicht 2,3 kg, mit Festplatten
Preis ab 300 Euro
Lieferumfang
  • iomega StorCenter ix2-200 Cloud Edition
  • externes Netzteil
  • Software-CD
  • Netzwerkkabel

Schickes Design, einfache Administration und das Ganze auch noch zu einem ordentlichen Preis? Klingt fast zu schön um wahr zu sein, oder? Ob es wirklich wahr ist, klären wir in diesem Test.