Seite 1: Seasonic PRIME Ultra 750 W & 1.000 W Titanium im Test

seasonic prime750 teaserDie 2016 gestartete PRIME-Serie hatte Seasonic vor gut einem Jahr noch in einer neuen Revision herausgebracht. Die Unterschiede zu den ersten PRIME ohne den Zusatz "Ultra" sind nur sehr gering und beschränken sich auf einige wenige Optimierungen. Da wir vor längerer Zeit bereits zwei Samples bekommen hatten, haben wir mit dem PRIME Ultra Titanium 750 W und 1.000 W einmal die aktuelle Revision näher angeschaut.

Die PRIME-Serie wurde von Seasonic Mitte 2016 offiziell vorgestellt und die bislang von uns getesteten Modelle konnten eine durchgängig exzellente Performance zeigen. Die PRIME bringen dabei stets ein sehr gutes Gesamtpaket mit, welches sehr hohe Effizienz, gute Ausstattung, hochwertige Ausgangsspannungen und auch eine schicke Optik mitbringt. Seasonic hat die PRIME-Serie dabei vergleichsweise breit aufgestellt, denn für die 80-PLUS-Stufen Titanium, Platinum und Gold gibt es jeweils eine eigene entsprechende Modellreihe. Ergänzt wird die PRIME-Familie durch das Seasonic PRIME 600 Titanium Fanless, eine exzellentes Passivnetzteil mit 600 W.

Die PRIME Titanium mit 80 PLUS Titanium umfassen vier Modelle im Leistungsbereich von 650 bis 1.000 W, wobei die aktuelle Revision am "Ultra" im Namen zu erkennen ist. Ausnahme ist hier das PRIME 600 Fanless Titanium, welches deutlich später als die Modelle mit Lüfter herausgebracht wurde und von dem daher keine Ultra-Version erhältlich ist.

Die erste Revision der PRIME-Serie konnte im Vergleich zu den Vorgängermodellen "Platinum" und "Snow Silent" deutlich bei der Effizienz zulegen und eine verbesserte Spannungsregulierung aufweisen. Ebenso wurde die Herstellergarantie zuerst auf zehn und jetzt sogar zwölf Jahre erhöht. Auf der Liste finden sich weiterhin eine verbesserte Lüftersteuerung, eine gesteigerte Hold-Up-Time und etliche weitere kleine interne Verbesserungen sein. Die Modelle Seasonic PRIME 750W Titanium und Seasonic PRIME 850W Titanium hatten wir im ausführlichen Test, ebenso eine Auswahl der beiden weiteren Serien PRIME Platinum und PRIME Gold.

Die Ende 2017 veröffentlichte Ultra-Revision hat dagegen wenig Neues zu bieten. Laut Seasonic wurden intern einige kleine Optimierungen vorgenommen, was unseren Eindruck nach aber nicht der Effizienzsteigerung oder einer weiteren Verbesserung der Spannungsregelung diente. Seasonic nennt als Unterschiede den Verzicht auf im Kabel untergebrachte Kondensatoren und neue, flexiblere SATA-Konnektoren. Des Weiteren liegt jedem PRIME Ultra nun ein PSU-Teststecker bei, mit dem sich das Netzteil auch ohne Mainboard starten lässt. Neu ist ebenfalls ein beigelegter SATA-3.3-Adapter, der Festplatten mit dem "Power Disable"-Feature unterstützt. Und noch ein kleiner Unterschied der Vollständigkeit halber: Die Ultra werden in China produziert, wohingegen die erste Serie in Taiwan produziert wurde.

Preislich sollte sich an den PRIME Titanium nicht viel verändert haben. Die aktuellen Marktpreise liegen bei 165 Euro für das 650W-Modell, 190 Euro für 750W, 220 Euro für 850W und 265 Euro für das Spitzenmodell mit 1000W.

Hier die Fakten der beiden Seasonic PRIME Titanium in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

 Seasonic
 PRIME Ultra Titanium
 750 W

 Seasonic
 PRIME Ultra Titanium
 1.000 W

Modell  SSR-750TR
 SSR-1000TR
Straßenpreis  ca. 190 Euro  ca. 265 Euro
Homepage  seasonic.com  seasonic.com
Leistungswerte
+3,3V  20 A  25 A
+5V  20 A  25 A
+12V

 62 A

 83 A

+5Vsb  3 A  3 A
-12V  0,3 A  0,3 A
Leistung 12V  744 W  996 W
Leistung 3,3V & 5V  100 W  125 W
Gesamtleistung  750 W  1000 W
Anschlüsse
ATX  24-Pin  24-Pin
EPS/12V/CPU  2x 8(4+4)-Pin  2x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
 0 / 4 / 0  0 / 8 / 0
SATA  10  14
4-Pin Molex  5  5
Floppy   1 (Adapter)  1 (Adapter)
Features
Effizienzklasse  80 PLUS Titanium  80 PLUS Titanium
Maße (LxBxH)  170 x 150 x 86 mm  170 x 150 x 86 mm
Lüfter  135-mm-Lüfter (FDB)  135-mm-Lüfter (FDB)
Kabelmanagement  Ja, voll-modular  Ja, voll-modular
Herstellergarantie  12 Jahre  12 Jahre
Besonderheiten von aktiv auf semi-passiv umschaltbare Lüftersteuerung  von aktiv auf semi-passiv umschaltbare Lüftersteuerung

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir die beiden Modelle anhand des PRIME Ultra Titanium 1000W einmal näher vor.