Seite 1: Seasonic PRIME 750W Titanium im Test

seasonic prime750 teaserUm Seasonic war es zuletzt etwas ruhig geworden, denn auch die im letzten Jahr vorgestellten Snow-Silent-Modelle waren nur ein kleines Update. Jetzt ist es aber endlich soweit und die bereits auf der CES und Computex angekündigte neue PRIME-Serie kommt auf den Markt. Auch wenn PRIME mehrere Modellreihen umfasst, werden die High-End-Modelle "PRIME Titanium" mit ihrer 80PLUS-Titanium-Effizienz sicher die größte Aufmerksamkeit erregen. Die Chancen stehen gut, dass Seasonic hier nach längerer Vorbereitungszeit der nächste große Wurf gelungen ist. Ob die PRIME Titanium als neue Referenz im Netzteilbereich taugen, konnten wir anhand eines PRIME 750W Titanium selbst überprüfen.

Einen Spoiler können wir uns hier nicht verkneifen: Ja, das PRIME Titanium 750W zeigt sich tatsächlich als neue Referenz in diesem Marktsegment. Eine ähnliche Position hatte Seasonic sich vor fast sieben Jahren mit den ersten X-Series-Modellen schon einmal erarbeitet, welche damals mit signifikant verbesserter Effizienz und dazu auch außergewöhnlicher Spannungsstabilität eine Art Meilenstein im Netzteilsegment darstellten. Seasonic behielt in diesen Disziplinen durch verbesserte X-Series-Modelle und die Einführung der Platinum-Modelle lange die Nase vorn, verlor aber kontinuierlich an Vorsprung. Die Snow Silent als optisch und akustisch optimierte Version der Platinum-Serie spielen zwar im High-End-Segment immer noch ganz vorne mit, aber "Mitspielen" ist doch etwas Anderes als "Anführen". Die neuen PRIME treten nun an, die Messlatte einmal wieder ein Stück höher zu legen.

pr750 05s 
Das Seasonic PRIME 750W Titanium

Kurz zusammengefasst sollen die Kernfeatures der PRIME Titanium neben der Effizienz eine verbesserte Spannungsregulierung (auf 0,5%), die zehnjährige Herstellergarantie, eine verbesserte Lüftersteuerung, eine auf 30 ms erhöhte Hold-Up-Time und etliche weitere kleine interne Verbesserungen sein.

Die neue Serie PRIME teilt sich dabei in insgesamt drei, anhand der Effizienz getrennten Unterreihen auf. Die PRIME Platinum und Gold wird es zuerst in jeweils drei Leistungsstufen geben, welche den Bereich 850 bis 1200 Watt abdecken. Die PRIME Titanium decken am Anfang den Bereich 650 bis 850 Watt ab und werden Ende des Jahres noch durch ein 600W-Fanless-Modell ergänzt. Auch ein Titanium mit 1.000 Watt wird bereits erwähnt, allerdings ohne Angabe zum möglichen Marktstart.

Den Start der PRIME-Serie werden noch im Juli die Titanium-Modelle mit 650 und 750 Watt machen. Im August soll dann das PRIME 850W Titanium folgen. Die herstellerseitige Preisempfehlung für den Bereich EU reicht dabei von 179,99 Euro inkl. Mwst. für das 650W-Modell bis zu 229,99 Euro für das 850W-Modell. Unser Testsample mit 750W liegt entsprechend mit einer UVP von 199,99 Euro dazwischen.

Hier die Fakten des Seasonic PRIME 750W Titanium in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

 Seasonic
 PRIME Titanium
 750W

Modell  SSR-750TD
Straßenpreis  ca. 200 Euro
Homepage  seasonic.com
Leistungswerte
+3,3V  20 A
+5V  20 A
+12V

 62 A

+5Vsb  3 A
-12V  0,3 A
Leistung 12V  744 W
Leistung 3,3V & 5V  100 W
Gesamtleistung  750 W
Anschlüsse
ATX  24-Pin
EPS/12V/CPU  2x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
 0 / 4 / 0
SATA  10
4-Pin Molex  5
Floppy  1
Features
Effizienz  80PLUS Titanium
Maße (LxBxH)  170 x 150 x 86 mm
Lüfter  135-mm-Lüfter mit FDB-Lagerung
Kabelmanagement  ja, voll-modular
Herstellergarantie  10 Jahre
Besonderheiten  umschaltbare Lüfterssteuerung, längere Hold-Up-Zeit

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir das Seasonic PRIME 750W Titanium näher vor.