Seite 2: Detailbetrachtung

Ausgeliefert wird das Headset in einem für Trust üblichen Karton in den Hauptfarben Schwarz und Rot. Im Karton selbst ist das Headset in eine weiche Kunststoffeinlage verpackt. So ist das Headset optimal vor Sturzschäden geschützt. Neben dem Headset selbst befindet sich noch ein ca. 100 cm langes Verbindungskabel mit im Karton. Dieses Verbindungskabel endet in 2x 3,5mm Klinkenanschlüssen. Zusätzlich gibt es noch eine gedruckte Schnellstartanleitung und einen Aufkleber mit dem GXT-Logo. Weiteres Zubehör ist nicht vorhanden.

Packt man das Trust GXT 444 Wayman zum ersten Mal aus, fällt direkt auf, dass Gehäuse, Kabel und Mikrofon komplett schwarz sind. Es gibt keine farblichen Akzente am Gehäuse wie z.B. beim GXT 414 Zamak. Bei dem Headset war das GXT-Logo in einer Art Aluminiumlook auf die Außenseite der Ohrmuscheln angebracht worden. Aber selbst auf dies wurde beim Trust GXT 444 Wayman verzichtet. Das Design richtet sich also in erste Linie erstmal an die Käufer, die auf auffällige Farben usw. verzichten wollen. 

Auffällig sind im ersten Moment nicht nur die großen Ohrmuscheln, sondern auch die feinen, fast filigranen Metallstreben, die das Grundgerüst des Headsets bilden. An Ihnen sind die beiden großen Ohrmuscheln befestigt und auch das Kopfband wurde an den beiden Metallstreben montiert. Die Anpassung der Größe erfolgt über die länglichen und etwas dickeren Enden der Metallstreben, die auch gleichzeitig die Aufnahme für die Gelenke der Ohrmuscheln bilden.

Drückt man am Kopfband den weichen Schaumstoff, welcher von einem Kunstleder ummantelt ist, etwas zusammen, merkt man, dass sich im Inneren eine dünne Kunststoffplatte befindet, auf der der Schaumstoff befestigt ist. Zusätzlich sorgt die Kunststoffplatte für mehr Stabilität. Oben auf dem Kopfband selbst wurde dann noch "TRUSTGAMING" eingeprägt.

Sowohl die Halterungen als auch die Ohrmuscheln selbst sind aus einem matten schwarzen Kunststoff hergestellt. Dieser verfügt über keinerlei Effektlackierung oder ähnliches. Auch die Ohrpolster an den Ohrmuscheln sind schwarz und der sehr weiche Schaumstoff ist, genau wie das Kopfband, mit einer Art Kunstleder ummantelt. Die Dicke der Ohrmuscheln ist nicht wie bei anderen Headsets relativ flach und kompakt gehalten und dies hat im Fall des GXT 444 Wayman auch einen technischen Hintergrund. Was es genau damit auf sich hat, werden wir im Praxischeck genauer erläutern. An der linken Ohrmuschel befinden sich das fest angebrachte Anschlusskabel und Mikrofon.

Das Mikrofon kann ganz einfach heruntergeklappt werden, wenn es benötigt wird. Es verfügt jedoch nicht über eine stufenlose Einstellung. Es erfordert also etwas Kraft, um den Mikrofonarm herunterzuklappen. Dies hat nachher den Vorteil, dass nicht einfach aus Versehen die Position des Mikrofonarms verändert wird. Der Mikrofonarm selbst ist flexibel und kann somit individuell angepasst werden. Bedienelemente sind weder an der linken noch an der rechten Ohrmuschel vorhanden, diese befinden sich direkt am Kabel.

Angeschlossen wird das Trust GXT 444 Wayman über das fest montierte, ca. 100 cm lange Anschlusskabel mit Kombianschluss. Somit kann das Headset auch an Klinkeanschlüssen verwendet werden, die Lautsprecherausgang und Mikrofoneingang kombinieren. Mit zusätzlich im Lieferumfang enthaltenen, ebenfalls ca. 100 cm langen Zusatzkabel kann auch ein Anschluss über zwei getrennte Klinkenanschlüsse erfolgen. Durch diese beiden Anschlussverfahren hat man die Möglichkeit, das Headset auch z. B. an eine Nintendo Switch oder den Controller einer Playstation direkt zu betreiben.