Seite 5: Fazit, Pro & Contra, Alternativen

Immer wieder tauchen interessante Monitor-Modelle auf, die ein oder zwei neue und herausragende Merkmale vorweisen können. Den perfekten Monitor sucht man meist vergebens. Mal müssen Abstriche beim Panel und mal bei den zur Verfügung stehenden Eingängen gemacht werden.

Der LG 27MU67-B gehört zu den ambitionierten Monitor-Modellen, die der Grafikkarte eine Auflösung von bis zu 3.840 x 2.160 Pixel abverlangen. Weiterhin bietet der Monitor die Unterstützung für die FreeSync-Technologie – die Darstellung der Frames auf dem Monitor und der Ausgabe der Grafikkarte werden synchronisiert. Apropos Darstellung: Mit einem Kontrastwert von 997:1 und einer Helligkeit von 329 cd/m2 spricht das VA-IPS-Panel schon einmal für sich. Gleiches gilt für die Pixeldichte, denn die fast 8,3 Millionen Pixel werden auf eine Bildschirmdiagonale von 27 Zoll gepackt. Auch subjektiv und nicht nur rein durch die Messwerte können wir die Vorteile dieses Panel-Typs gegenüber dem bisher einzigen UltraHD-Monitor mit G-Sync und TN-Panel (Acer Predator XB280HK) nur bestätigen. Bereits ab Werk bietet der LG 27MU67-B eine für einen Gaming-Monitor herausragende Darstellungsqualität. Allerdings leiden diese noch immer unter der nicht sonderlich hohen Bildwiederholungsrate von nur 60 Hz. Bisher ist kein einziger Monitor mit einer solchen Auflösung und einer höheren Bildwiederholungsrate zu finden.

Wenig zu sagen gibt es über das Äußere des LG 27MU67-B. LG verpackt das Panel in einem schlichten Plastik-Gehäuse mit schwerem Standfuß. Gedanken über den sicheren Stand muss man sich hier nicht machen. Kleinere Hilfen, wie eine Klemme für die nach hinten geführten Kabel, sorgen für etwas Ordnung auf dem Schreibtisch. Auch im Hinblick auf die Ergonomie-Einstellungen bietet der LG 27MU67-B einige Wahlfreiheiten und damit sicherlich auch die für den Betrachter passende Ausrichtung.

Als kleine Besonderheit wollen wir noch die Bild-in-Bild-Funktion nennen. Mit zweimal HDMI und jeweils einmal DisplayPort sowie Mini-DisplayPort stehen auch ausreichend Eingänge zur Verfügung. FreeSync ist natürlich nur per DisplayPort verfügbar. Die HDMI-Eingänge basieren auf der 2.0-Implementation, unterstützen also 4K/UltraHD auch mit 60 Hz. DisplayPort 1.2a ist für die übrigen beiden Eingänge natürlich hinsichtlich der FreeSync-Unterstützung Pflicht. Leider funktioniert FreeSync nur im Bereich zwischen 40 und 60 Hz.

In dieser Kombination haben wir bisher noch keinen Monitor gesehen: IPS-Panel, FreeSync, Bild-in-Bild und Ergonomie-Optionen. Der LG 27MU67-B weiß also mit technischen Daten zu überzeugen. Gerade bei Gaming-Monitoren mit FreeSync hat der gewillte Käufer die Qual der Wahl. Einige und gerade solche mit hohen Auflösungen kommen aber auch gerne auf einen Preis von 1.000 Euro. Der LG 27MU67-B liegt mit 570 Euro im mittleren Bereich für einen Monitor mit einer solchen Auflösung und IPS-Panel.

Positive Eigenschaften des LG 27MU67-B:

  • Auflösung vom 3.840 x 2.160 Pixel
  • IPS-Panel
  • FreeSync
  • Ergonomie-Einstellungen
  • Gute Darstellungsqualität
  • 2x HDMI 2.0

Negative Eigenschaften des LG 27MU67-B

  • Geringe Bildwiederholungsrate von 60 Hz
  • FreeSync nur zwischen 40 und 60 Hz