Seite 2: Design, Verarbeitung und Ergonomie

Design und Verarbeitung

Das Gehäuse des S24C650PL-LED wurde komplett in Schwarz gehalten. Kleine optische Akzente sind lediglich das farblich abgesetzte Hersteller-Logo und die weiße Beschriftung der Steuerelemente. Die Verarbeitung gibt uns keinen Grund zur Kritik: Alle Kanten wurden sauber entgratet und alle Kunststoffbauteile exakt zusammengesetzt.

Das 24 Zoll große Panel wurde ebenso wie das gesamte Gehäuse in einem matten Finish gehalten, sodass Lichtreflexionen auf dem Panel kaum vom Bildinhalt ablenken. Der Rahmen rund um das Panel fällt erfreulich schmal aus, sodass problemlos mehrere Monitore nebeneinander im MultiMonitor-Betrieb aufgestellt werden können, ohne dass die Rahmen den Eindruck eines geschlossenen Bildes zu stark stören.

Front
Frontansicht

Auffällig an der Rückseite sind vor allem die zahlreichen Lüftungsschlitze. Diese dienen dazu, um die durch Komponenten wie das interne Netzteil erhitzte Luft aus dem Gehäuse zu transportieren. Neben einem weiteren Hersteller-Logo, das diesmal allerdings in das Plastik geprägt wurde, sowie einem Kensington-Lock hat die Rückseite ansonsten nicht viel zu bieten.

Rückseite
Rückseite

Etwas mehr zu bieten hat da schon die Kombination aus Tragearm und Standfuß. Zum einen hält diese die Displayeinheit sicher in Position. Erreicht wird der stabile Stand vor allem durch den großformatigen Standfuß. Zum anderen beherbergt sie alle Ergonomie-Features, die Samsung dem S24C650PL-LED mit auf den Weg gibt. Besonders auffällig dabei: die Höhenverstellung wird durch zwei ineinandergesteckte Zylinder realisiert – nicht durch eine Schiene, wie man es von zahlreichen anderen Monitoren kennt.

Rückseite
Belüftungsschlitze

 

Ergonomie

Um einen orthogonalen Blick auf das Panel zu ermöglichen, lässt sich die Displayeinheit um mehrere Grad neigen. Die Mechanik, die dabei zum Einsatz kommt, machte in unserem Test einen hochwertigen Eindruck. Zwar muss etwas Kraft aufgewendet werden, um den Widerstand beim Neigen überwinden zu können – allerdings lassen sich so auch sehr genaue Winkel einstellen.

Neigung
Neigung

Einfach zur Seite schwenken lässt sich das Display durch die sogenannte „Swivel-Funktion", welche durch ein Gelenk im Standfuß realisiert wird. Die viereckige Grundplatte dreht sich dabei nicht mit. 

Swivel
Swivel-Funktion

Besonders praktisch für das Arbeiten mit langen Dokumenten ist das „Pivot-Feature". Mithilfe von dieser Ergonomie-Option kann die Displayeinheit um 90 Grad in die Vertikale gedreht werden. Der Platz, der an den Rändern von langen Dokumenten oft ungenutzt bleibt, kann so für die zusätzliche Darstellung von wesentlichen Bildinhalten genutzt werden. Die Verarbeitung des Gelenkes, welches das Drehen ermöglicht, erscheint uns erneut hochwertig, sodass das Drehen leicht, aber dennoch mit einem definierten Widerstand von der Hand geht. 

Neigung
Pivot-Funktion

Eine der wichtigsten Ergonomie-Einstellungen ist die individuell anpassbare Höhe. Mit einer entsprechenden Höhenverstellung ist auch der S24C50PL-LED ausgestattet, der sich so um insgesamt 130 Millimeter in der Höhe anpassen lässt. Dies reicht aus, um auch großen Personen einen senkrechten Blick auf das Panel zu ermöglichen. Die besondere Mechanik, die im Wesentlichen aus zwei ineinandergesteckten Zylindern besteht, funktioniert dabei problemlos.

Höhenverstellung
Höhenverstellung