Seite 1: Dell SE178WFP

572bigdell_178_100

Unsere Monitor-Tests der letzten Monate offenbarten uns zwei große Trends in diesem Segment: Monitore werden zum einen immer größer, und kommen immer häufiger im Breitwand-Format daher. Insbesondere Displays mit 22 oder gar 24 Zoll erlebten dank fallender Preise einen großen Aufschwung. Doch nun stellt sich der amerikanische Online-Versender Dell mit seinem neuen, 17 Zoll „kleinen“ SE178WFP gegen zumindest einen dieser Trends, denn trotz seiner geringer Diagonale besitzt er ein Display im 16:10-Format.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit 17 Zoll ist der SE178WFP der kleinste Monitor, der sich bislang in unseren Testräumen eingefunden hat. Gerade beim Spielen muss das aber nicht zwangsläufig von Nachteil sein, denn aufgrund der geringeren Pixelfülle kann auch eine Grafikkarte, die bei 24-Zoll-Monitore nur noch stockende Frameraten liefert, bei einem 17-Zoll-Monitor vollends ausreichen. Mit einem Pixelabstand von 0,255 mm sind die Bildpunkte bei diesem Gerät noch einmal enger gepackt, als sie es bei einem 19-Zoll-Monitor sind – kein Wunder, besitzt ein 19-Zoll-Gerät im Widescreen-Format doch die gleiche Auflösung (und somit einen Dot-Pitch von 0,285 mm).

Nach diesen einführenden Worten hier alle Eckdaten des Dell SE178WFP in tabellarischer Form.

Auf der nächsten Seite nehmen wir das Gehäuse unseres Testmusters genauer unter die Lupe.