> > > > Viewsonic VX922

Viewsonic VX922

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Gehäuse

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie bereits eingangs erwähnt setzt Viewsonic auch beim VX922 auf das bereits bekannte Design der VX-Linie. So kann der Monitor mit einer sehr guten Verarbeitung aufwarten. Das Gehäuse wirkt wertig verarbeitet und besteht aus hochwertigem Kunststoff. Hier könnte sich manch anderer Hersteller eine Scheibe abschneiden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bezeichnend für das VX-Design ist der silberne Rand, der rund um das Display herumläuft. Dieses Design-Element passt optisch sehr gut zum eleganten Gehäuse des Gaming-Displays, welches sich so angenehm von der Konkurrenz abhebt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Gelungen ist auch die Steuerzentrale des VX922, denn sie besitzt große, gut beschriftete Tasten, mit denen das Navigieren durch das On-Screen-Menü leicht fällt . Die Tasten bieten einen guten Druckpunkt und sind groß genug, so dass der Monitor auch im Dunkeln bedient werden kann. Auch hier kann sich das Viewsonic-Display angenehm von der Konkurrenz absetzen, denn leider gehört eine gute Bedienung noch nicht zum Standard der meisten TFTs. Oft werden die Bedienelemente nur mit kleinen Tasten bedacht, damit diese das Design des Monitors nicht stören.

Hier geht Viewsonic den richtigen Weg und integriert gut bedienbare Tasten geschickt in das Design des Monitors, so dass diese nicht als Fremdkörper ins Auge fallen, sondern sich harmonisch in das VX-Design einfügen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch der Standfuß gliedert sich gut in das Gesamtbild ein. Der rechteckige Fuß garantiert dabei einen sehr guten und festen Stand, ist aber leider nicht höhenverstellbar. Ergonomisch müssen also Abstriche gemacht werden. Wenn auch nicht höhenverstellbar, so ist das Display des VX922 zumindest in der Neigung verstellbar.

Auch regelmäßige Lan-Party-Gänger werden sich schnell mit dem Standfuß anfreunden, denn dieser kann auch bequem als Tragegriff genutzt werden. Der Monitor sieht die Welt in dieser Zeit Kopf stehend.