Seite 1: MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue Generation

Artikel MSI Z170A Gaming M6 4 logoAm 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue ASMedia-ASM2142-USB-3.1-Gen2-Hostcontroller sein Debüt. So werden wir in diesem Artikel neben dem Mainboard selbst auch dem Killer-E2500-Netzwerkchip auf den Zahn fühlen.

Das Hauptaugenmerk legt MSI neben dem Killer-E2500-Netzwerkcontroller ganz klar auf den neuen ASM2142-USB-3.1-Gen2-Hostcontroller, welcher mit einer höheren Bandbreite angebunden werden kann und im Endeffekt also auch in der Theorie eine höhere USB-3.1-Gen2-Leistung zu bieten hat. Bei der restlichen Ausstattung gibt es auf den ersten Blick auch kaum einen Grund für Kritik. So stehen drei mechanische PCIe-3.0-x16- und vier PCIe-3.0-x1-Steckplätze, die üblichen vier DDR4-DIMM-Speicherbänke, zwei SATAe- und zwei SATA-6GBit/s-Schnittstellen bereit.

Im USB-Bereich wurden neben den beiden USB-3.1-Gen2-Schnittstellen außerdem jeweils sechs USB-3.1-Gen1- und USB-2.0-Anschlüsse berücksichtigt. Des Weiteren wurden auch ein DVI-D- und HDMI-Grafikausgang, einmal Gigabit-LAN und fünf 3,5-mm-Klinke-Buchsen sowie einmal Toslink verbaut. Letztere arbeiten über das von MSI bekannte Audio-Boost-3-Feature. Werfen wir nun also einen genaueren Blick auf das MSI Z170A Gaming M6.

Optisch hat MSI beim Z170A Gaming M6 einen Wechsel von Rot und Schwarz zu Grau und Schwarz vollzogen. Ansonsten ist es beim schwarzen PCB geblieben. Bei zwei PCIe-3.0-x16- und den vier DDR4-DIMM-Steckplätzen hat der Hersteller das Steel-Armor-Feature angewendet. Alle restlichen Anschlüsse sind in Schwarz gehalten. Für Fans von dunkel gefärbter Hardware ist es jedenfalls ein Hingucker.

Die Spezifikationen

Das MSI Z170A Gaming M6 bietet folgende technische Eigenschaften:

Die Daten des MSI Z170A Gaming M6 in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
Z170A Gaming M6
CPU-Sockel LGA1151 (für Celeron G3xxx, Pentium G4xxx, Core i3-6xxx, Core i5-6xxx und Core i7-67xx)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen 12 Stück
Preis ab 200 Euro
Homepage https://de.msi.com
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z170 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 64 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x16/x8) über CPU
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) über Intel Z170
4x PCIe 3.0 x1 über Intel Z170

PCI -
SATA(e)-, SAS- und 
M.2/U.2-Schnittstellen

2x SATA Express 10 GBit/s über Intel Z170
2x SATA 6GBit/s über Intel Z170
2x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über Intel Z170 (32 GBit/s, shared)

USB

2x USB 3.1 Gen2 (2x am I/O-Panel, 1x Typ-A und 1x Typ-C) über ASMedia ASM2142
6x USB 3.1 Gen1 (4x am I/O-Panel, 2x über Header), über Intel Z170
6x USB 2.0 (2x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel Z170

Grafikschnittstellen 1x DVI-D
1x HDMI 1.4b
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Rivet Networks Killer E2500 Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Audio Boost 3 (Realtek ALC1150 Audio Codec)
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header (regelbar)
3x 4-Pin Chassis-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin WPump-Header

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes befand sich neben dem Mainboard im Karton:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Quick-Installation-Guide
  • Software- und Application-User-Guide
  • MSI-"I'm not here"-Türschild
  • eine 2-Way-SLI-Brücke
  • vier SATA-Kabel
  • MSI-Gaming-Gehäusesticker
  • Kabelaufkleber
  • Infokarte zur Produktregistrierung

MSI legt neben dem Mainboard-Handbuch, der I/O-Blende und dem Support-Datenträger außerdem einen Quick-Start-Guide, vier SATA-Kabel, eine 2-Way-SLI-Bridge sowie einige Kabelsticker. Auch dabei ist das MSI-Türschild, ein MSI-Gaming-Sticker und eine Infokarte für die Produktregistrierung.