Seite 1: Test: Gigabyte GA-F2A85X-UP4

IMG 5 logoDass man von Gigabyte sockelweit immer wieder zahlreiche Mainboards zu Gesicht bekommt, ist bereits bekannt. Selbstverständlich macht Gigabyte auch vor dem Sockel FM2 nicht Halt und hat bereits mehrere Mainboards für den offenen Markt zur Verfügung gestellt. Auch für die untere Mittelklasse wird versucht, eine breite Anschlussvielfalt anzubieten, wie es bereits im Mid-Range- und natürlich im High-End-Segment gang und gäbe ist. Wir haben uns das größte Modell, das GA-F2A85X-UP4, rausgesucht und es unserem Test unterzogen.

Die neue UP-Modellserie von Gigabyte erhielt seit den Z77-Mainboards mit Intels Sockel 1155 Einzug in Gigabytes Sortiment. Wie sich zeigt, soll diese Modellserie nicht den Intel-Sockeln vorbehalten werden, sondern auch mit AMD-Sockeln angeboten werden. Den Anfang macht hierbei der Sockel FM2 mit dem GA-F2A85X-UP4, was wir in diesem Artikel genauer anschauen möchten. So bietet es schon einmal drei PCIe-2.0-x16-Slots auf mechanischer Basis, sechs schnelle USB-3.0-Anschlüsse (der Header mitgezählt) und sieben pfeilschnelle SATA-6G-Anschlüsse.

img_4.jpg
Das Gigabyte GA-F2A85X-UP4 in der Übersicht.

Wie es für die UP-Serie typisch ist, haben die Mainboards ein schwarzes PCB erhalten, was in den meisten Fällen gut ankommt. Dabei wurden die meisten Slots ebenfalls in Schwarz gefärbt. Einzig zwei DIMM-Slots und die Phasen wurden in Grau gehalten. Zusammen ergibt das einen sehr guten, qualitativen Eindruck. Beim F2A85X-UP4 handelt es sich um das gewöhnliche ATX-Format.

Die Daten des Gigabyte GA-F2A85X-UP4 in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
Gigabyte
GA-F2A85X-UP4
Straßenpreis ca. 125 Euro
Homepage http://www.gigabyte.de/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz AMD A85X
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 64 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

3x PCIe 2.0 x16, (x16/-/x4, x8/x8/x4)
3x PCIe 2.0 x1

PCI 1x PCI
Serial-ATA-, SAS- und
ATA-Controller
7x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über AMD A85X
1x eSATA 6G
USB 6x USB 3.0 (4x am I/O-Panel, 2x über Header)
vier über A85X direkt, zwei über Etron EJ168A
10x USB 2.0 über A85X (2x am I/O-Panel, 8x über Header)
Grafikschnittstellen 1x DisplayPort, 1x HDMI, 1x DVI, 1x VGA
WLAN / Bluetooth -
Firewire -
LAN 1x Realtek RTL8111F Gigabit LAN
Audio 8-Channel Realtek ALC892 Audio Codec

Passend zur Leistungsklasse gestaltet sich die Ausstattung auf leicht erhöhtem Niveau. Besonders hervorzuheben sind die drei PCIe-2.0-x16-Slots und sechs USB-3.0-Anschlüsse, wenn man den internen Header mit einberechnet.

Gigabyte hält auch an der Art der Verpackung fest. Es bleibt bei dem weißen Karton, auf dem das Modell ganz klar zu erkennen ist. Auch die hervorzuhebenden Features wurden entsprechend angefügt.

Folgendes Zubehör verbirgt sich in der Verpackung:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch + Treiber-DVD
  • mehrsprachiger Installation-Guide
  • sechs SATA-Kabel
img_2.jpg
Mehr wird nicht mitgeliefert.

Lediglich die I/O-Blende, das Mainboard-Handbuch inkl. Treiber-DVD, ein mehrsprachiger Installation-Guide sowie sechs SATA-Kabel befinden sich im Lieferumfang.