Seite 1: Arctic P12 Slim PWM PST im Test: Was leistet der Slim-Lüfter mit 15 mm Bauhöhe?

arctic p12 slim pwm pst logo

Die typische Lüfter-Bauhöhe von 25 mm ist nicht immer passend. Gerade für SFF-Systeme (SFF - Small Form Factor) können schlankere Lüfter nötig werden. Arctics P12 Slim PWM PST verspricht in so einem Fall ein besonders attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis und ist nur 15 mm dick. 

Damit spart man gegenüber einem Standardlüfter immerhin 10-mm-Bauhöhe. Arctic ist trotzdem zuversichtlich, dass der Slim-Lüfter eine gute Performance bieten kann. Dafür wurde während der Entwicklung Wert auf einen fokussierten Luftstrom und auf einen hohen statischen Druck gelegt. Er soll damit auch bei restriktiveren Lufteinlässen oder in Kombination mit Staubfilter überzeugen. Arctic sieht den P12 Slim PWM PST ganz klar in einer Rolle als Gehäuselüfter. Das macht auch deshalb Sinn, weil das Lüftermontagematerial von Luftkühlern und Radiatoren typischerweise auf Lüfter mit einer Dicke von 25 mm ausgelegt ist.

Obwohl der Arctic P12 Slim PWM PST als schlanker Gehäuselüfter ein ziemlicher Spezialist ist, wird er erfreulich günstig angeboten. Im Handel ist er aktuell schon für rund 6,00 Euro zu finden. Er kostet damit ähnlich viel wie das 25 mm dicke Geschwistermodell P12 PWM PST

Die wichtigsten Eckdaten in der Übersicht:

Produktbezeichnung Arctic P12 Slim PWM PST
Lüfterdrehzahl 300 – 2.100 U/min
Luftstrom laut Hersteller 71,53 m³/h, 41,1 cfm
statischer Druck 1,45 mmH₂O
Geräuschpegel laut Hersteller 0,3 Sone 
PWM-Unterstützung ja
Beleuchtung nein
Maße 120 (L) x 120 (B) x 15 (H) mm
Garantie zehn Jahre
Preis (UVP) rund 6,00 Euro