Seite 1: Deepcool Captain 240 Pro im Test: AiO-Kühlung mit Druckausgleich

deepcool captain 240 pro logo

An Deepcools Captain 240 Pro sind auf den ersten Blick vor allem Design und RGB-Beleuchtung auffällig. Doch die AiO-Kühlung fällt auch mit einer technischen Besonderheit auf: Eine patentierte Technologie ermöglicht einen Druckausgleich im Kreislauf und soll so für mehr Sicherheit und eine längere Lebensdauer sorgen.

Deepcool bietet eine breite, ja schon regelrecht unübersichtliche Palette an AiO-Kühlungen an. Die Captain 240 Pro sticht aber heraus: Das 240-mm-Modell wird besonders spektakulär von einer adressierbaren RGB-Beleuchtung in Szene gesetzt. Gesteuert werden die RGB-LEDs in Pumpendeckel und den beiden Lüftern entweder direkt über eine Kabelfernbedienung oder über die Software eines geeigneten Mainboards. Dazu spendiert Deepcool der Captain 240 Pro die sogenannte "Automatic Pressure Adjustion Technology" für den Druckausgleich im Kreislauf.  

Trotzdem bleibt der Kaufpreis im Rahmen. Aktuell ist die Deepcool AiO-Kühlung für rund 100 Euro erhältlich. Sie könnte damit auch preislich eine interessante Option sein.  

Im ausgepackt & angefasst-Video werfen wir einen ersten Blick auf die AiO-Kühlung und zeigen dabei vor allem auch die Beleuchtung:

Spezifikationen
KühlernameDeepcool Captain 240 Pro
Kaufpreis rund 100 Euro
Homepage gamerstorm.com
Kühlertyp All-in-One Wasserkühlung
Maße Radiator (ohne Lüfter) 290 x 120 x 27 mm  (L x B x H)
Material Bodenplatte: Kupfer
Radiator: Aluminium
Schläuche 30 cm Länge, textilummantelt
Serienbelüftung zwei 120-mm-PWM-Lüfter, 500-1.800 U/min
Sockel AMD: TR4, AM4, AM3+, AM3, AM2+, AM2, FM2+, FM2, FM1
Intel: LGA 20XX, 1151, 1150, 1155,  1366
Gewicht1.478 g