Seite 1: Aerocool P7-L240 im Test - AiO-Kühlung mit maximaler RGB-Beleuchtung

Aerocool P7-L240Maximalen RGB-Leuchtspaß - den verspricht Aerocool mit der P7-L240. Sowohl die beiden Lüfter als auch der transparente Ausgleichsbehälter werden effektvoll beleuchtet. Das ist Grund für uns, Aerocools erste AiO-Kühlung ausführlich zu testen. 

Dass Aerocool das Thema RGB-Beleuchtung sehr ernst nimmt, hat schon 2017 unser Test des RGB-Beleuchtungskits P7-F12 Pro gezeigt. Und auch bei anderen Produkten wie Gehäusen und Netzteilen nutzt Aerocool RGB-LEDs. Besonders interessant ist aber, wie der Hersteller bei der P7-L240 an das Thema Beleuchtung herangeht. 

bool(false)

Auch andere Hersteller bieten bereits RGB-beleuchtete AiO-Kühlungen an. Ein typisches Beispiel ist Corsairs neue Silent-AiO-Kühlung Hydro Series H150i PRO. Corsair hat dabei aber den einfachen Weg gewählt. Denn bunt beleuchtet wird nur das Logo im Pumpendeckel. Aerocool ist bei der P7-L240 zumindest mit Blick auf die RGB-Beleuchtung sehr viel konsequenter. Denn dort wird der transparente Ausgleichsbehälter über der Pumpe intensiv beleuchtet und der Radiator gleich noch mit zwei RGB-Lüftern bestückt. Gesteuert werden können diese drei RGB-Elemente entweder über den optionalen Controller P7-H1 und die Software P7-S1 oder aber auch über den 4-Pin-RGB-Anschluss des Mainboards.  

Trotz aller RGB-Pracht ist die Aerocool P7-L240 mit einem Preis von rund 92 Euro nur moderat teurer als die durchschnittliche, unbeleuchtete AiO-Kühlung.

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch die Aerocool P7-L240 in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameAerocool P7-L240
Kaufpreis rund 92 Euro
Homepage www.aerocool.com.tw
Kühlertyp All-in-One Wasserkühlung
Maße Radiator (mit Lüfter) 280 x 120 x 53 mm (L x B x H)
Material Bodenplatte: Kupfer
Radiator: Aluminium
Schläuche textilummantelt
Serienbelüftung 2x 120-mm-PWM-Lüfter mit 600 - 1.800 U/min
Sockel AMD FM2, FM1, AM4, AM3(+), AM2(+)
Intel LGA 2066, 2011-V3, 115X, 1366, 775