Seite 4: Software und RGB-Beleuchtung

Wer keinen RGB-Anschluss am Mainboard hat, kann einen RGB-Controller wie Aerocools P7-H1 nutzen. Den P7-H1 gibt es aktuell für knapp 15 Euro. Er wird per USB-Pfostenstecker mit dem Mainboard verbunden und kann über die P7-S1-Software kontrolliert und gesteuert werden. Neben zwei RGB-Anschlüssen stellt der P7-H1 auch fünf PWM-Anschlüsse für Lüfter bereit. Die Lüfterdrehzahl lässt sich zwar überwachen, aber nicht direkt regeln. Dafür gibt es am Hub einen PWM-Anschluss, der ein PWM-Signal des Mainboards für die Lüftersteuerung nutzen kann.

Sehr viel überzeugender sind die Steuerungsmöglichkeiten für die RGB-Beleuchtung. Eine individuelle Farbauswahl ist genauso möglich wie der Wechsel zwischen verschiedenen Effekten wie statische Beleuchtung, Atmen und Pulsieren, die Anpassung der Leuchtintensität und der Effektgeschwindigkeit. 

Mit RGB-LEDs im Ausgleichbehälter und in den Lüftern sorgt die P7-L240 mühelos für eine individuelle Beleuchtung im Gehäuseinneren.